Beiträge von yasu

    Naja, ich hatte mit einem Berater von der Hotline vom Studentenwerk gesprochen, er sagte mir, es könnte auch auf eine Einzelfallentscheidung hinauslaufen, weil ich für die Verzögerung nichts kann. Jedenfalls habe ich meinen Fall noch mal mit dem Studiensekretariat besprochen, und siehe da, eine Exmatrikulation quasi rückwirkend für den 31.03.2013, also genau das Ende des 3. Fachsemesters an meiner Uni, bekommen. War alles kein Problem. Aber klar ist natürlich, dass ich die zwei BAföG-Raten, die ich im April und Mai des 4. Semesters bezogen habe, zurückzahlen muss.
    Dafür stehen die Chancen für eine Förderung beim neuen Studium aber wieder ganz gut, denke ich ;)

    Hallo,
    ich habe bisher 3 Semester Informatik an einer Uni studiert, im 3. Semester aber eine Mathe-Prüfung entgültig nicht bestanden und kann somit nicht weiterstudieren. Allerdings dauerte die Korrektur dieser letzten Klausur sehr lange (bis Anfang April) und die entgültige Klarheit darüber, dass ich auch keinen weiteren Prüfungsversuch (aus z. B. Härtegründen) bekomme, hat sich bis zum Anfang des 4. Semesters hingezogen. Weil ich seitens der Uni bisher keine Zwangsexmatrikulation bekommen habe (das Prüfungsamt hat die Unterlagen noch nicht fertig), bin ich immer noch eingeschrieben, obwohl ich die in der Prüfungsordnung beschriebene Eignungsfeststellung nicht bestanden habe (hätte Mathe bis Ende des 3. Semesters bestehen müssen) und somit nicht weiterstudieren darf. Habe nun aber trotzdem weiterhin BAföG bezogen (für April und Mai des 4. Semesters), obwohl klar ist, dass ich zum nächsten Wintersemester ein anderes Studium (Medientechnik an einer FH) beginnen möchte. Es ist noch unklar, wann genau ich exmatrikuliert werde. Die Studienberatung sagte mir, ich könnte theoretisch bis zum Ende des 4. Semesters eingeschrieben bleiben oder mich auf Antrag jetzt oder später exmatrikulieren. Wie es dann mit dem BaföG aussähe, ist mir leider völlig unklar. Meine Frage ist jetzt: Zählt das noch als "bis zum Ende des 3. Fachsemesters" oder muss ich nun schon unabweisbare Gründe vorweisen, weil ich ja nun doch schon im 4. Semester bin? Gäbe es die Möglichkeit, dass ich mich jetzt exmatrikuliere und die zwei BAföG-Raten zurückzahle, damit ich Chancen habe, für das neue Studium volle Unterstützung zu bekommen? Sollte ich evtl. darauf drängen, dass ich die Exmatrikulation rückwirkend bekomme?


    Viele Grüße