Beiträge von valuta

    Beides ist je nach Elterneinkommen förderfähig.
    Aber solltest du noch studieren wollen, gibts nichts mehr.


    Erstmal danke dir für deine Antwort.
    Was dürften meine Eltern höchstens verdienen damit ich förderungsfähig bin?
    Ob ich am Ende noch studieren gehe, bezweifel ich momentan. Aber wer weiß ;)
    Das heißt also dass beide Ausbildungen förderungsfähig sind, ich aber während eines Studiums nichts bekommen würde, weil ich bereits während der Ausbildung gefördert wurde?

    Hallo liebe Forengemeinde,


    ich hoffe hier eine Antwort auf meine Frage kriegen zu können. Und zwar geht es darum : Ich (17 Jahre) besuche momentan die 9. Klasse einer Hauptschule und werde diese im Sommer 2014 mit der Fachoberschulreife abschließen. Danach würde ich gerne mit 18 zuerst eine zweijährige schulische Ausbildung zum Kinderpfleger beginnen, und danach eine dreijährige schulische Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher machen und damit doppelqualifizierend die Fachhochschulreife erlangen. Meine Frage ist nun, ob ich während dieser Ausbildungszeit Schüler-BAföG beantragen könnte. Und wäre ich für beide Ausbildungen förderungsberechtigt? Oder nur für eine, oder sogar gar keine?
    Während den insgesamt 5 Jahren in der Ausbildung wohne ich bei meinen Eltern, es sei denn ich könnte mir von BAföG und eventuellen Nebentätigkeiten eine eigene Wohnung erlauben, was ich mir nicht vorstellen kann.
    Und : Wären Nebenjobs zuzüglich zum BAföG möglich, und wenn ja, in welchem Rahmen?


    Fragen über Fragen, aber ich hoffe, dass sich einer von euch diesen annehmen kann.
    Vielen Dank dafür schon jetzt!