Beiträge von va_he

    Hallo,
    da mein Anliegen ähnlich ist, poste ich mal hier drunter.
    Erstmal kurz zu mir: Ich habe im WS 2011/2012 angefangen, Anglistik (HF) und Deutsch als Fremdsprache (NF) zu studieren. Nach zwei Semestern habe ich gemerkt, dass mir Englisch einfach überhaupt nicht gefällt. Ich wusste dann ziemlich schnell, dass ich viel lieber Germanistik studieren würde mit dem Ziel, Lektorin zu werden. Habe dann gewechselt auf Germanistik (HF) und habe leider Anglistik im NF behalten, da ich dachte, die Kombination kommt bei dem Berufswunsch sicher gut an. Nun aber ärgere ich mich und es graut mir jedes Mal davor, wenn ich zu einer Anglistik Vorlesung gehen muss. Ich würde gern wieder zu Daf im NF zurückwechseln.
    Nochmal in Kürze:
    Ich war *vor* meinem ersten Wechsel in:
    Anglistik (HF) im 2. FS (WS 2011/12 + SS 2012)
    DaF (NF) im 2. FS (WS 2011/12 + SS 2012)


    *Nach* dem ersten Wechsel in:
    Germanistik (HF) im 1. FS (WS 2012/13)
    Anglistik (NF) im 3 FS (WS 2012/13)


    Im Sommersemester 2013 wäre ich gern:
    Germanistik (HF) im 2. FS
    DaF (NF) im 3. FS
    da ich davon ausgehe, mir alles anrechnen lassen zu können.


    Meine Studienzeit würde sich dadurch nicht verlängern. Müsste ich eine Begründung abgeben? Aber wie kann begründen, dass ich jetzt weider das machen will, was ich abgewählt habe? Habe ich überhaupt eine Chance auf Wechsel, oder muss ich mich durch das Studium quälen?