Beiträge von Infinity1810

    franjo :


    Meien Eltern könnens nicht zahlen, da sie am Ende des Monats kein verfügbares Einkommen mehr haben.


    Natürlich ist KfW eine Alternative, gerade bei dem derzeitigen Zinsniveau, allerdings wollt ich erstmal gucken ob ich nicht doch irgendwie an BaföG rankomme, denn warum zurückzahlen, wenns der Staat einem schenkt ^^

    Habe mal gehört es gibt noch irgendwas beim Studentenwerk, dass wenn die Eltern nicht zahlen können, der Staat das übernimmt...oder hab ich da was falsch verstanden?


    dms : Wenn du mir erklärst wie ich in Muc ne Wohnung + Lebensunterhalt mit nur 450€ bestreite, wäre deine Antwort tatsächlich hilfreich gewesen.

    Hallo,


    ich werde im Oktober ein BWL-Studium beginnen und würde im Zuge dessen gerne BaFög beantragen.


    Habe das ganze Mal durch den Rechner gejagt mit dem Ergebnis, dass meine Eltern 943,77€ anrechenbares EK haben und somit mein Anspruch 0€ gleicht, egal ob ich bei meinen Eltern wohnen bleibe oder nicht.


    Ich weiß, normalerweise müssten meine Eltern den BaföG-Anspruch an mich zahlen, nur meine Eltern können dies definitiv nicht! Meine Eltern hatten nie viel Geld, es reicht um in München mit einer 4-köpfigen Familie normal leben zu können aber auch nicht mehr.


    Nun meine Frage: Gibt es irgend eine Möglichkeit für mich an einen gewissen Geldbetrag zu kommen OHNE meine Eltern zu verklagen?


    Danke schonmal.