Beiträge von xxAngelyxx

    Erst einmal danke für deine Antwort.


    Könntest du deine Antwort vielleicht noch mal genauer erklären, wieso genau der Antrag abgelehnt werden würde?
    Wie wäre es wenn ich ihm Praktikum weniger verdiene? Im letzten Jahr hatte ich eine Zusagen für ein Praktikum, wo ich 250 Euro verdienen sollte. Aber das hatte ich damals abgelehnt.
    Ich habe damals im Praktikum 613,- Euro brutto verdient + 200,- Euro Unterhalt von den Eltern und da bekam ich auch Wohngeld. Daher ist mir das jetzt gerade nicht so klar.

    Hallo,


    ich habe da mal eine Frage zum Anspruch von Wohngeld.
    Zu mir: Ich werde nächste Woche 25 und besuche eine Weiterbildung zur Betriebswirtin mit Schwerpunkt Tourismus. Die schulische Ausbildung dauert drei Jahre, wobei ich im Winter Schule habe und einen Anspruch auf Bafög. In den Sommermonaten (April - September) muss ich ein Praktikum im Tourismus absolvieren. Leider werden diese Praktika schlecht bezahlt. Im letzten Jahr bekam ich Wohngeld zur Praktikumsvergütung, allerdings wollte die gute Frau von Wohngeldamt mir nicht sagen, wie hoch das Mindesteinkommen ist.
    Ich bin gerade wieder auf der Suche nach einem Praktikumsplatz und ich weiß jetzt nicht, wie viel ich verdienen muss, um später doch einen Anspruch auf Wohngeld zu haben.
    Ich habe eine eigene Wohnung und zahle 375,- Euro (Kaltmiete 290,- + 85,- Heizung) + 40,- Euro Strom.
    Von meinem Vater werde ich weiterhin einen Unterhalt von 200,- Euro erhalten, obwohl das Kindergeld ab nächsten Monat wegfällt.
    Ich denke das ich im Praktikum ca. 400,- Euro verdienen kann.


    Kann mir jemand sagen ob das reicht, oder muss ich versuchen mehr zu verdienen. Oder gibt es eine andere Möglichkeit??


    Danke für eine Antwort.
    LG