Beiträge von Brockhaus

    Das neue Studium der Germanistik wird in einem anderen Bundesland stattfinden, daher die Frage, wann und wo ich den Antrag stellen sollte :)


    Ich habe blos Angst davor, dass wenn ich jetzt zum BAföG-Amt gehe, dann zwingen die micht zur Exmatrikulation schon jetzt und nicht, wie ich es gerne hätte, zum Ende des 3. Semesters.



    :rolleyes::o

    hallo franjo,


    könntenst Du mir bitte sagen, wann genau ich diesen Antrag stellen soll ? Schon jetzt oder gleich nach der Exmatrikullation (also am Ende des 3. Semesters? ).


    Du schreibst, dass nach einem FRW das gesamte Studium gefördert wird, auf einer anderen Webseite ( Link wird blockiert) steht aber, dass es nur beim 1. Wechsel keinen Abzug der vorherigen Semester gibt, beim 2. schon. Das irritiert mich ein bisschen, welche Information ist denn die Richtige? Beim Amt nachfragen möchte ich nicht so gerne, da die dort solche "Wechsler" nicht so gern haben/beraten.


    Bei der Begründung werde ich den ersten und den zweiten wechsel ausführlich beschreiben, allerdings hätte ich gerne gewusst, ob für solche Sachen eine rechtliche Grundlage gäbe, dass die weitere Förederung nach dem 2. Wechsel gewährleistet wird :o


    z.B. falls es abgelehnt werden sollte - Widerspruch einlegen oder was Ähnliches.


    :confused:




    Danke Dir.




    Edit: hier ist die Zitat von der anderen Webseite:


    Hallo,


    ich schildere kurz meine Situation:


    Ich habe zuerst 2 Semester Wirschaftsrecht studiert und mich zum Ende des 2. Semesters exmatrikulieren lassen.
    Jetzt studiere ich Medieninformatik und möchte mich zum Ende des 3. Semesters exmatrikulieren lassen, um danach Germanistik zu studieren.


    Da das neue Germanistikstudium eigentlich ein 2. Wechsel ist und ich mich beim "jetztigen" Studium rechtzeitig exmatrikulieren lasse, kann ich ganz normal den Antrag stellen und weiter BAföG bekommen ? Mir blieben dann die 7 Semester Förderung übrig, sehe ich es richtig ?? Bitte helfen.



    Brockhaus