Beiträge von imb

    hallo leute,


    ich beginne im sommer eine schulische ausbildung im diakonie kolleg. wohne seit ca. 5 jahren getrennt von meinen eltern die 2007 nach spanien ausgewandert sind, allerdings seit 1 1/2 jahren wieder in deutschland leben.


    meine mutter kann seit mehreren jahren krankheitsbedingt nicht arbeiten (ist in spanien auch keine tätigkeit nachgegangen und hat vom staat gelebt).


    seitdem sie wieder in deutschland ist, bezieht sich wieder harzt 4.


    mein vater hatte in spanien nur ein minijobs und hat auch nicht großartig viel verdient. in deutschland angekommen, hat er vor 1 jahr über die sommerseason ein 400€ minijob gemacht! nun bezieht auch er harzt 4 zusammen mit meiner mutter.


    in meiner ausbildung werde ich keine ausbildungsvergütung bekommen und bin somit auf das schüler-bafög angewiesen.


    was ich muss ich nun nachweisen? reichen die jobcenter bewilligungsbescheide von meinen eltern? man muss doch die letzten 2 jahre nachweisen oder? wie schauts mit den unterlagen aus spanien aus? was braucht das bafög-amt? reichen kontoauszüge? alle unterlagen sind auf spanisch :(



    welche benötige ich?


    sorry im vorraus, bin ein total neuling in sachen bafög :X


    lg