Beiträge von xiona

    Nun habe ich endlich eine Wohnung gefunden.



    Hier ein paar Fakten:


    Zweite Ausbildung --> Wohngeldanspruch!


    Wohnort: Augsburg


    Wohnungsgröße: 40qm


    Kaltmiete: 330 €


    Warmmiete: 390 €


    Bruttogehalt: 670 €


    Nettogehalt: 530 €



    Mietvertrag habe ich schon unterschrieben. Damit mein Lebensunterhalt gesichert ist, werde ich von meinen Eltern unterstützt. Muss ich diese Unterstützung angeben, wenn ich Wohngeld beantrage oder nicht? Wie viel finanzielle Unterstützung muss ich mindestens angeben?


    Was muss ich noch beachten, wenn ich Wohngeld beantrage (bekomme kein Kindergeld mehr, bin schon 25).


    Bin für jede Hilfe dankbar!

    hallo ihr lieben!


    zwei fragen habe ich.


    1. ich befinde mich zurzeit in der ausbildung, mein gehalt beträgt 670 € brutto.


    da es meine zweite ausbildung ist, habe ich wohngeldanspruch.


    nun ist es so, dass ich sehr schwer eine wohnung in der nähe unseres ortsansäßigen bahnhofs finde, da ich pendlerin bin. deswegen kann ich bei der wohnungssuche nicht sehr flexibel sein.


    habe jetzt eine wohnung gefunden, 40qm groß, kosten sind 380 warm.


    ich würde zusätzlich unterstützung bekommen von meinen eltern (ca. 150 €)


    krieg ich wohngeld und wenn ja, wieviel ungefähr?


    2. ich hatte noch eine günstigere wohnung in derselben lage gefunden, jedoch wollte die vermieterin, dass ein elternteil als zweiter mieter im vertrag steht - krieg ich dann auch wohngeld, obwohl noch ein weiterer mieter unterschreibt oder nicht? es ist eine 1-zimmerwohnung, sie möchte die unterschrift zur absicherung und lässt nicht mit sich reden.


    bedanke mich schonmal für eure antworten!

    Hallo ihr Lieben,


    ich befinde mich in einer Ausbildung, fange im September das zweite Jahr an (bin allerdings schon 25).


    BAB bekomme ich nicht, da es meine zweite Ausbildung ist.


    Ich habe eine Wohnung gefunden, in der Nähe unseres ortsansässigen Bahnhofs, da ich meinen Betrieb zum zweiten Jahr gewechselt habe und jeden Tag in die Arbeit pendeln muss.


    Nun habe ich eine Wohnung gefunden, die liegt 5 Minuten vom Bahnhof entfernt. Allerdings bin ich mir nicht schlüssig darüber, ob ich Wohngeld für diese Wohnung bekäme


    Mal ein paar Fakten zur Wohnung:


    Miete zzgl. NK: 470,00 €
    Nebenkosten: 84,00 €
    Tiefgaragenmiete: 40,00 € (habe kein Auto, muss den Stellplatz aber mitmieten)
    Wohnfläche: ca. 55 m²
    Nutzfläche: ca. 14 m²


    In den Nebenkosten sind weder Energieverbrauch f. Warmwasser noch Heizkosten enthalten.


    Ich weiß, das hört sich ganz schön happig an. Aber ich finde sonst nichts anderes in der Nähe.


    Mietstufe wäre 4.


    Mein Gehalt beträgt um die 620,- (mit Abzug aller Kosten - genau weiß ich es nicht, da ich den Betrieb wechsel zum September und mir das Gehalt nur flüchtig im Gespräch genannt wurde - Arbeitsvertrag kommt noch).


    Wäre super, wenn mir einer weiterhelfen könnte!