Beiträge von äni

    Also das Bafög Amt hat sich folgender Maßen geäußert:


    Die Schule zahlt niemals das Bafög, dass ein Schüler erhält zurück. Der Schüler haftet für das erhaltene Geld und zahlt es nur zurück, wenn er es zu unrecht erhalten hat. Heisst: wer Bafög erhält, ohne Anspruch, z.B.: die Schule abbricht und dies nicht meldet und weiter Geld bezieht, muss dies dann später zurück zahlen!


    Die Schule also in keinem Fall! Laut meines Sachbearbeiters, kam dies noch nie vor und kann auch nicht vor kommen!


    Dies also zur Info!


    Meine Schule wird also nochmal über meinen Fall verhandeln!
    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    LG
    Äni

    Ich hab mir sowas schon gedacht! und das gilt auch für Widerholer? Ich weiß langsam nämlich nicht mehr was ich machen soll... Sie wollen mich rausschmeißen, bevor die Prüfungen geschrieben wurden^^
    Kann man das in irgendwelchen BAföG-Bestimmungen/ Richtlinien nachlesen und vorlegen als Beweis?


    Vielen lieben Dank
    Äni

    Hey,


    ich hab folgendes Problem:
    Ich besuche eine schulische Ausbildung, die die BAföG-Anerkennung hat und beziehe SchülerBAföG. Ich wiederhole aus gesundheitlichen Gründen das erste Jahr. Nun will mich meine Schule nicht ins zweite Jahr versetzen, weil sie Angst hat, dass SIE bei Nichtbestehen der Ausbildung (Endet nach dem 2. Jahr), dass BAföG, welches ich bekomme, zurück zahlen müsste. Konsequenz dessen soll sein, dass ich rausfliege, ohne weitere Gründe...


    Ist das Möglich das die Schule das BAföG zurück zahlen muss?


    Bitte helft mir, ich hab das Gefühl, dass hier was nicht stimmt!!! :confused:


    LG