Beiträge von Peargarden

    Danke für die vielen Paragraphen, die ich aber natürlich schon kenne ;)
    Die Sache ist, dass ich nicht glauben kann, dass auch für Selbstständige ein Monatsdurchschnitt gebildet wird, da das absolut sinnlos wäre. Das Einkommen kommt natürlich absolut unregelmäßig rein. Beispielsweise den einen Monat gar nichts, den anderen das vierfache das eigentlichen Schnitts...
    Dazu finde ich allerdings kaum etwas... :confused:


    Zweite absolut unklare Sache: in 11.3.5 steht, dass der Bruttomonatslohn ausschlaggebend ist, mir hat das Studentenwerk gesagt, dass der Nettolohn zur Berechnung herangezogen wird. Was stimmt nun?
    Beste Grüße Peargarden

    Hallo!


    Ich habe im Oktober Bafög beantragt und zunächst eine Genehmigung in Höhe von 40€ monatlich erhalten... :(
    Allerdings bin ich der Meinung das ich nach meiner Selbstständigkeit Anspruch auf elternunabhängiges Bafög habe. Ich erfülle die Arbeitszeit (wobei es auch da Probleme gibt, da man mir NUR die exakten Projekteinsatzzeiten anerkennen will, zur Selbstständigkeit zählt aber natürlich eigentlich mehr) und über den gesamten Zeitraum gesehen erfülle ich auch die 614,40€ die man im Schnitt verdient haben muss. Da liegt nun aber das Hauptproblem, da man den jährlichen Durchschnitt genommen hat und nicht den über den gesamten Zeitraum. Da ich aber die letzten Jahre wesentlich mehr verdient habe als die ersten reicht das dann natürlich nicht mehr. Ich konnte zu dem Thema kaum was finden, hat jemand Tips oder kann mir sagen ob das Studentenwerk in dem Fall richtig liegt? Danke und beste Grüße Peargarden