Beiträge von Musical19

    Hallo,


    Ich bin Momentan eifrig dabei meinen Bafög Antrag auszufüllen und bin soweit auch durch allerdings hab ich nun folgendes Problem bei der ANgabe meines Vermögens.


    Nach der Schule hab ich meinen Zivildienst angefangen und bin zu meinem Bruder gezogen,weil ich mich mit meiner Mutter nicht mehr verstanden hab. So nun hab ich ihm mtl. einen geringen Betrag von ca. 70 Euro für Unterkunft/Nebenkosten überwiesen.


    Zugleich hab ich auf sein Sparkonto von meinem Sold einen Teil überwiesen, weil mir die Familie zunächst nicht über den Weg getraut hat, dass ich nicht alles auf einmal verjubel. Das waren ca. 1x 500 euro und ein par mal 300 Euro. Von dem Geld hat er mir z.B: für Studiengebühren etc. einiges schon wiedergegeben.


    Als ich mich nun mit dem Bafög auseinandergesetzt habe hab ich festgestellt, dass ich das garnicht hätte tun dürfen,weil das ja scheinbar als "Vermögensverscheibung" gilt.Insgesamt belaufen sich die Summen, die ich meinem Bruder überwiesen hab auf ca. 2000 Euo. Auch mit meinem restlichen "Vermögen" würde ich nie auf auf die 5200 Euro kommen.


    Deshalb möchte ich das Geld was mein Bruder vorübergehend für mich hatte(Auch wenn das nun zu 80% nicht mehr da ist), gerne angeben um auf der sicheren Seite zu sein. Meine Frage ist nur wie soll ich das angeben bzw. belegen? Einfach einen Ausdruck der Umsätze die ich in den letzten 6 Monaten an ihn überwiesen habe und den Gesamtbetrag zusammen mit meinem eigenen Vermögen beim Bafög Antrag angeben(Sind ca. 2500 Euro mit meinem Vermögen eingerechnet).


    Ich hoffe sehr,dass mir hier jemand weiter helfen kann :-).


    Grüße


    Musical19