Beiträge von Atesh

    hi,
    mein problem ist folgendes.
    ich habe 2 semester architektur studiert, habe jedoch keine scheine gemacht (also keine leistungsnachweise). bafög habe ich bekommen.
    das gesammte studium war die reinste enttäuschung..
    hatte eine ganz andere vorgestellung von architektur gehabt.
    nach dem 2. semster habe ich also ein neues studium begonnen, das viel mehr meinen fähigkeiten und vorstellungen gerecht wird. ich studiere jetzt islamwissenschaft 75% und soziologie 25%.
    jetzt will das befögamt für den neuen antrag eine begründung, weshalb ich meine fachrichtung gewechselt hab.
    meine frage ist nun, was sollte ich in so einer begründung auf jeden fall schreiben und was darf ich auf keinen fall schreiben.
    ich weiß nicht ob das, für die begründung, hilft, aber gegen die architektur sprach unter anderem mathe (was ich unterschätzt hatte). dass ich in mathe nicht gut bin, zeigt allein schon meine mathenote im abi. für die islamwissenschaft spricht unter anderem meine herkunft. komme aus einem islamischen land.


    p.s. bitte bleibt bei der beantwortung sachlich..kritisiert von mir aus, aber bitte ohne beleidigungen oder sonst einen kindergarten. habe dafür keine zeit..


    vielen dank