Förderung nach Überschreitung der Förderungshöchstdauer

  • Hallo,


    ich studiere zurzeit im 7. Semester und werde aber um ein Semester verlängern müssen, um meine Bachelor-Arbeit zu schreiben. Nun würde ich gerne einen Antrag auf Förderung nach Überschreitung der Förderungshöchstdauer stellen, weiß aber nicht so richtig, was ich als Grund angeben soll.


    Ich war im 4. und 5. Semester im Ausland und konnte deshalb ein paar Prüfungen nicht mitschreiben, die ich dann im Hauptstudium schreiben musste. Deshalb hatte ich nicht die Möglichkeit, bereits im 7. Semester mit dem Schreiben der Abschlussarbeit zu beginnen. Ich habe gelesen, dass die Möglichkeit besteht, Zeiten die man im Ausland verbracht hat nicht berücksichtigen zu lassen. D. h. die Förderungshöchstdauer würde sich verlängern. Meine Frage ist: Ich habe Auslands-BAfög bekommen. Gilt das Gesetz dann trotzdem? Falls nicht, d. h. wenn ich von dem Gesetz (§5a) nicht "profitieren" kann, was könnte ich noch als Grund angeben? Die Gründe die unter §15a (?) angegeben sind treffen leider nicht auf mich zu.


    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet. Ich danke schonmal im Voraus.


    Viele Grüße

  • Die Begründung mußt Du schon selbst verfassen.
    Anzuerkennende Gründe für eine Überschreitung sind u. a. im § 15 Abs. 3 BAföG gelistet.
    Auslandssemester können - i. d. Regel - bei der Semester-Zählweise unberücksichtigt bleiben.
    Wenn Du Auslands-BAföG erhalten hast, wurde vom Prüfungsamt der Aufenthalt als "Fachsemester" mitgezählt bzw. warst Du eingeschriebener oder beurlaubter Student? Und eine Förderung (oder auch nicht) während dem Auslandsaufenthalt hat mit der Änderung der FHD nichts zu tun.


    Mit Deinem obigen Anliegen würde ich unverzüglich zum STW gehen, welches Deine Förderungsakte führt.
    Beim Studienbeginn wird i.d. Regel die Förderungshöchstdauer festgestellt.
    Irgendwelche Änderungen (Auslandandsaufenthalt / Beurlaubungen etc.) werden erst zum Ende der FHD korrigiert.
    Dabei darf der Studi helfen und das STW darauf aufmerksam machen.


    Es gibt natürlich auch Auslandsaufenthalte, welche nicht unter dem "Schutz des § 5a BAföG" fallen.
    Ansonsten, Du hast immer noch die Möglichkeit der Studienabschlußförderung.


    Also, schnellstens zum STW und die versuchen, die FHD zu korrigieren!


    franjo

  • Vielen lieben Dank!


    Nein ich wurde nicht beurlaubt während meinem Aufenthalt im Ausland, ich war ganz normal eingeschrieben. Aber ich werde auf jeden Fall zum Sachbearbeiter gehen bzw. eigentlich war ich schon bei Ihm, aber er hat mich zu seinem Vertreter geschickt, der mir nur gesagt hat, dass ich einen Antrag stellen muss :confused: Nun hoffe ich, dass ich meinen Sachbearbeiter nächste Woche erwische. Nochmals vielen Dank!


    Lg

  • Antrag stellen...
    Genau! Bei keiner Deutschen Verwaltung gibt es ohne Antrag!
    Stell den - vom Text her - formlosen Antrag und begründe ihn entsprechend Deiner obigen Darstellung (Entscheidung dem Grunde nach).
    Natürlich ist der formelle BAföG-Antrag ebenfalls erforderlich (Entscheidung der Höhe nach).


    Dur wirst sehen, es wird klappen!


    franjo