Jemand Erfahrungen mit Vorausleistungen?

  • Hallo Leute!


    Ich studiere Medizin. Habe zuvor eine Berufsausbildung zum Bankkaufmann gemacht! nach der lehre noch einen staatlich anerkannten freiwilligendienst gemacht und anschließend mein abitur auf dem 2. bildungsweg innerhalb von 2 Jahren nachgemacht.
    Mein Studiengang taugt mir derzeit nicht mehr allzusehr und ich überlege zwar Medizin erstmal weiterzustudieren, generell jedoch ein zweites Studium aufzunehmen (wahrscheinlich bachelor wirtschaftswissenschaften).


    Derzeit beziehe ich Bafög mit Vorausleistungen, quasi elternunabähing. Wie es soweit kam will ich hier nicht weiter erläutern! Dennoch: Kann mir jemand sagen, ob ich weiterhin bafög mit vorausleistungen bekäme wenn ich nun ein zweitstudium aufnehme, was ganz klar in einem sachlichen Zusammenhang zu meiner Erstausbildung (Ausbildung zum Bankkaufmann) besteht?!


    Wäre super wenn mir jemand Wissen in diesem Kontext übermitteln könnte! Dankesehr und liebe Grüße!


    Round Here ;)

  • Klarstellung ;)
    Erst wenn Du das erste Studium abgeschlossen hast, beginnt das Zweitstudium.
    Ein Zweitstudium würde nur unter besonderen Voraussetzungen als verzinsliches Darlehen gefördert (§ 7 Abs. 2 Satz 2 BAföG).
    Doch, so lange Du weiterhin in Medizin eingeschrieben bist und Studienleistungen entsprechend der PO erbringst (siehe Leistungsnachweis § 48 BAföG), kannst Du so viele Nebenfächer hinzunehmen, wie das Prüfungsamt Deiner Uni es zulässt.
    Es ist immer noch Dein Erststudium.
    Solltest Du einen anderen Studiengang wählen, liegt ein Fachrichtungswechsel (§ 7 Abs. 3 BAföG) vor. Ein FRW bis zum Ende des 3. Semesters ist normalerweise "BAföG unschädlich".


    Nur, mit den Vorausleistungen könnte es kleine Probleme geben.
    Ich gehe davon aus, daß Deine Eltern den vorausgeleisteten Förderungsbetrag ans STW überweisen.
    Doch werden/würden/müssen Deine Eltern nur dann zahlen, wenn Du das Studium ordnungsgemäß durchführst und Du Studienleistungen vorweisen kannst.


    Solltest Du nicht (mehr) ordnungsgemäß studieren, müßte das STW die Zahlungen (Förderung) einstellen. Und Deine Eltern brauchen auch nicht mehr zahlen. Kläre das o. a. Problem - und Dein Vorhaben - mit dem STW ab.


    Sowohl über Vorausleistungen und Fachrichtungswechsel wurde hier im Forum schon genug geschrieben, so daß die SUCHE garantiert genug Antworten auswirft.