Vater nicht sorgeberehtigt seid 15 jahren kein Kontakt

  • Hallo community ich heie Simon und bin 18 Jahre alt und lebe naehe Stuttgarr.
    ich habe Bafoeg beantragt und bewilligt bekommen und meine Mutter hat Hartz 4 und kann mich damit nicht unterstuetzen.
    jetzt habe ich das Problem das ich nur 281 Euro BAFOEG bekomme von eigl. 465 Euro.
    ich bekomme das Kindergeld voll und habe dann zwar 465 euro aber das Reicht alleine nicht aus.. ich bezahle laut Mietvertrag 212 euro Miete (aus dem Kopf) und Zugticket wie Handy kosten zusammen monatl. rund 80 Euro. (jaja Handy habem und bezahlen.. ich wei)


    so wenn ich jetzt am ersten Miete bezahle von den 281 euro und mein Handy+Zuzticket bin ich schon im Minus und hungere bis zum Kindergeld weil ich kein Geld habe fuer etwas zu essen.


    15 Tage geht das dann so bis das Kindergeld kommt.


    ich bekomme vorrausleistung oder wie das heit wegen der frage wegen meines Vaters der mich nicht kennt und ich ihn auch nicht und wir auch sonst nicht in verbindung stehen.
    jetzt habe ich diesen Mann ausfindig gemacht und das alles muendlich ans Bafoeg amt weitergereicht und meine bearbeiterin hat das auch aufgenommen und will des pruefen. obwohl die adresse bestaetigt ist vom Bürgerbuero. naja was solls..
    desweiteren meinte sie das, dass mit dem Geld jetzt so bleibt bis mein *Vater* sein Einkommen nachgewiesen hat beim Bafoegamt.
    da hatte ich die Frau M. gefragt ob sie wirklich daran glaubt das der das macht obwohl er noch nie in seinem Leben Kindergeld bzw unterhalt an mich gezahlt hat.
    sie meinte ich Zitiere:"vermutlich nicht" meine frage darauf.. :"also bleibt alles wie es jetzt ist mit meinem Geld und ich werde weiterhin hungern bis mein Kindergeld vom Amt an mich weitergereicht wurde?" sie:" Ja leider kann ich ihnen da nicht helfen."


    was kann ich also tun damit ich mein volles Bafoeg erhalte und ich ein menschenwuerdigeres leben fuehren kann?


    entschuldigt bitte das format die tippfehler und rechtschreibfehler. ich hab das mit meinem Handy geschrieben waehrend der Mittagspause..



    ich hoffe ihr koennt mir helfen


    mit freudlichen und hoffenden grueen Simon :)

  • Kindergeld ist doch meines wissens nach nicht anrechenbar. ich bekomme nur 281 Euro bafög und laut bescheid wird eim betrag in hoehe des Kindergeldes abgezogen sprich ich bekomme nur 281 Euro und am 15 jedes Monats mein Kindergeld.
    Die gehen ketzt davon aus das mein Vater 465 euro bekommt als Rente (er ist bj. 44).
    wegen der vorrausleitung mussten die ja jetzt etwas annehmen solange der nicht gefunden bzw. nicht nachgewiesem hat wieviel geld er tatsaechlich hat.
    Ich verstehe nicht wieso der eine rolle spielt und warum mein Kindergeld angerechnet wird was ja anrechnungsfrei ist.

  • Ganz einfach ..... wenn dein Vater das Kindergeld bekommen würde, könnte er es für die Zahlung der 465,00 € verwenden. Heisst also, 184,00 € Kindergeld + 281,00 € angerechnetes Einkommen biste wieder bei 465,00 €. Du kannst bei einer Vorausleistung eben nicht davon ausgehen 465,00 € + 184,00 €Kindergeld zu bekommen. In Höhe des Kindergeldes ist die Ausbildung nicht gefährdet, heisst es dann so schön. Mehr ist eben nicht drin.


    Wenn Eltern das Kindergeld zusätzlich an die Kinder auszahlen, dürfen diese sich glücklich schätzen. Das müssen die Eltern aber eben nicht tun.
    Das Amt hat alles richtig gemacht.

  • die Eltern muessen eben doch das Kindergeld auszahlen wenn das Kind 18 ist und nichtmehr die Beine unter deren Tisch steckt.
    d.h. ich bekomme eine nachzahlung von dem was mir jetzt (meines wissens bzw. kenntnisstandes nach) fehlt (die 184) monatlich?
    oder wie laeuft das jetzt?
    bitte nehmt es mir ned uebel wenn ich fragen stell die vermutl beantwortet sind das Thema Bafoeg ist eben sehr komplex ubd fuer mich ist es einfach so dss Hungern muss.
    Ich will nur wissen was ich machen kann das ich mehr bekomme also die vollen 465€+Kindergeld und nicht 281€+184€ so wie es jetzt ist. Das ist einfach nicht das was mir zusteht wenn mein Vater ebenso arm wie meine Mutter ist und mich Nicht unterstuetzen kann.


    im Klartext muss ich meinen Vater dazu bewegen das er offenlegt das er kein Geld hat oder doch hat, um meine 465+KG zu bekommen? stimmt das so?

  • im Klartext muss ich meinen Vater dazu bewegen das er offenlegt das er kein Geld hat oder doch hat, um meine 465+KG zu bekommen? stimmt das so?
    Die Vorrauszahlung endet ja damit das mein Vater gefunden und offemgelegt hat was er verdient, oder?


    bitte werd ned boese mit mir xD

  • Ist dir wohl zu bloed geworden mit meiner dummheit?
    Im zusammenhang mit der Vorrauszahlung verstehe ich das ich nicht mehr bekomme.
    Aber wenn die Vorrauszahlung beendet wird dadurch das mein Vater alles Preisgibt, muesste doch das Kindergeld zusaetzlich zu 465 kommen oder?
    Und nichtmehr ergaenzend um auf 465 zu kommen.
    MfG
    19stiefel94

  • @ Stiefelchen :o


    sobald das Vorausleistungsverfahren abgeschlossen ist und das BAföG-Amt den Nachweis über "kein Geld vorhanden etc." vorliegt, erfolgt eine abschließende Berechnung.
    Zunächst hat das BAföG-Amt davon auszugehen, daß das Kindergeld zur Unterstützung vorhanden ist.
    Das Vorausleistungsverfahren ist etwas kompliziert. Doch sehr viel einfacher und geschmeidiger als ein gerichtliches Unterhaltsverfahren.
    Beim Gerichtsverfahren gibt es keine Vorausleistungen; beim BAföG gibt es schon eine gewisse Grundlage.


    Also, wenn Dein Vater seine Einkommensverhältnisse erklärt und nachgewiesen hast und von seinem Einkommen nichts angerechnet wird, dann wirst Du auch im Genuß des vollen BAföG-Satzes kommen; zzgl. Kindergeld.
    Doch Du mußt - so hart es für Dich ist - noch ein wenig Geduld haben. Ggf. solltest Du Deinen Vater entsprechend "ermutigen" und erklären, daß Du von ihm nichts möchtest. Doch könnte er Dir bei der Beantragung des BAFöGs sehr helfen, wenn er möglichst rasch - auch unter Berücksichtigung des Datenschutzes - die geforderten Unterlagen ans BAföG-Amt schickt.


    Viel Glück, Einsicht beim Vater und Zeit für die Schule wünscht Dir
    franjo

  • Na das ist doch mal eine Antwort wie ich sie mir gewünscht habe franjo :)


    Also das bedeutet ich muss jetzt abwarten und Tee trinken bis mein Vater offengelegt hat was er für geld oder einkommen hat und sollte sich rausstellen das der liebe unbekannte Herr kein geld hat bekomme ich endlich meinen vollen BAFÖG-Satz :)


    Und die endgültige berechnung heißt das ich dann das was ich bisher nicht bekomme voll bekomme und das was mir fehlt bis Dato nachgezahlt bekomme?? Kann ich das so sehen??


    Ich habe leider keine Telefonnummer und mal eben hinfahren zu dem ist auch Kompliziert da er ca. 600 km von mir weg wohnt... :/


    Mit freundlichen Grüßen, 19stiefel94 :)