Praktikum im Ausland, Inlandsbafög

  • Hallo liebes Bafögforum,


    ich absolviere zur Zeit ein Praktikum im europäischen Ausland, für insgesamt 3 Monate, alles in der vorlesungsfreien Zeit. Die Studienordnung meines Studienganges schreibt aber nur ein 6-wöchiges Praktikum vor, daher ist das Praktikum nicht nach Auslandsbafög förderungsfähig. Ich studiere in Bremen.


    Meine Sachbearbeiterin im fürs Auslandsbafög zuständigen Amt sagte mir


    Zitat

    Für die Vorlesungsfreie Zeit müssten Sie eigentlich weiterhin normal Leistungen erhalten, da es ja Ihre Sache ist, was Sie in Ihren Semesterferien machen.


    und für alles weitere solle ich mich an mein Inlandsamt wenden. Die schmeissen sich aber auf den Rücken und sagen (in etwa) "Ausland? Ne grundsätzlich nicht" und haben mir eine Rückforderung für zwei der drei Monate geschickt.


    Ähnliche Threads gab es hier schon, z.B.


    http://www.bafoeg-aktuell.de/forum/auslandsbafoeg-bafoeg-fuer-auslaender/7739-auslandspraktikum-bafoeg.html


    Praktikum in der vorlesungsfreien Zeit = weiterhin Inlands-BAföG
    Es liegt keine Unterbrechung der Inlandsausbildung vor. siehe § 15 Abs. 2 BAföG § 15 BAföG Gesetz - Förderungsdauer - Berufsausbildungsförderungsgesetz


    Wie hoch ist die Praktikumsvergütung? Diese bitte dem BAföG Amt mitteilen! Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I
    Anrechnungszeitraum § 15 BAföG Gesetz - Förderungsdauer - Berufsausbildungsförderungsgesetz


    Das klingt mir ähnlich wie das, was das Auslandsamt sagte.


    Nun bin ich dabei den Widerspruch gegen die Rückforderung zu formulieren, was schreib ich da, dass die Ausbildung nicht unterbrochen wurde?


    Lg Sven

  • Dann schreib doch, daß Du die Ausbildung nicht unterbrochen hast und Dich aus privaten Gründen (Urlaub etc.) im Ausland aufgehalten hast.
    Die Auskunft vom BAföG-Auslandsamt würde ich schon als RICHTIG anerkennen.


    Das Forum ist kein BAföG- oder Rechtsamt.
    Hier im BAFöG wird nicht kontrolliert oder festgestellt, ob die Auskunftgeber (alles Freiwillige) die fachliche Kompetenz haben.
    Das TUN nach solch einer Information oder Hilfe etc. geschieht immer auf "EIGENE GEFAHR" und ohne Rechtsmittel :)


    Ich wünsche Dir eine gute Zeit, sowohl in Bremen als auch im "übrigen" Ausland :)


    franjo

  • Moin moin,
    vielen Dank fuer die Antwort, leider liegen die entsprechenden Vertraege schon beim Bafoegamt, da die Sache mit einem Stipendium verbunden ist und ich das nicht verschweigen wollte.


    Die Rueckforderung bezieht sich aber ausdruecklich darauf, dass ich mich nicht in Deutschland befinde. Auch ist der entsprechende Freibetrag nicht ueberschritten.


    Das in einem Forum auch ab und zu (gut gemeinter) Unsinn geschrieben wird ist mir klar :)


    lg Sven

  • Also, daß Du Stipendiat bist, hast Du hier verschwiegen. Wie soll Dir da qualifiziert geholfen werden :mad: ?


    Und wenn Du schon die Karre schon vor die Wand gefahren hast :rolleyes: und nur mit Teilinformationen hier im Forum anfragst, dann können Forumsbesucher auch nicht mehr viel helfen :confused:


    Daß Du Stipendiat bist, spielt natürlich eine Rolle. Das Stipendium wird angerechnet. Doch da gibt es Freibeträge. So werden z. B. Lern- und Arbeitsmittel nicht angerechnet (Sach- und zweckgebundene Mittel). Es werden auch nicht alle Stipendien zu 100 % angerechnet. Da kann Dir das STW Aufkünfte erteilen.


    Stipendien darf und sollte man nicht verschweigen. Doch das Stipendiat wird auf den Bewilligungszeitraum umgelegt.
    Und wenn es ein rel. hohes Stip. ist, dann würde Dir viel BAföG abgezogen.


    franjo

  • Vielen Dank fuer deine Geduld :), nunja mir ist bekannt, dass ein Stipendium angerechnet werden kann, aber wie schon gesagt bin ich unter dem Freibetrag und das Inlandsamt begruendet die Rueckforderung ja auch nicht mit der Anrechnung des Stipendiums sondern mit meiner Abwesenheit.


    Auch sollte ein Stipendium darauf, ob ich mich in der Vorlesungsfreien Zeit im Ausland aufhalten darf, keinen Einfluss haben?
    Vielleicht abgesehen davon, dass der einfachere Weg einfach nichts zu sagen keine Option mehr ist :)


    lg Sven

  • Hallo liebe Benutzer,


    ich bin noch neue auf dem Forum und weiß nicht, ob ich in den richtigen Feld schreibe oder nicht....



    Ich studiere Business Administration in Deutschland, habe schon 4 Semester geschafft und jetzt bin ich im Urlaubsemester weil ich ein Auslandssemester in Argentinien absolviert habe (ab August bis November). (Ich habe für diese Zeitraum Auslands BaFöG bekommen, also bis ende November 2016). Mein Studium läuft ab April weiter, bis dann habe ich aber genügend Zeit um ein Praktikum in Argentina (wieder im Ausland) zu absolvieren.
    Meine Frage wäre ob ich auf BaFöG berechtigt bin und wenn ja, dann auf welche BaFöG?


    Falls ich das Praktikum nicht mache, bin ich aud Inlandsbefög berechtigt?


    Danke sehr im Voraus!

  • ... bis dann habe ich aber genügend Zeit um ein Praktikum in Argentina (wieder im Ausland) zu absolvieren.
    Meine Frage wäre ob ich auf BaFöG berechtigt bin ...


    Auslandspraktika können gefördert werden, wenn sie im Zusammenhang mit dem Besuch einer im Inland gelegenen Höheren Fachschule, Akademie oder Hochschule durchgeführt werden und die besonderen Förderungsvoraussetzungen für Auslandspraktika erfüllt sind. Dazu gehört, dass das Praktikum für die Durchführung der Ausbildung erforderlich und in den Ausbildungsbestimmungen geregelt sein muss. Ferner muss die vorgeschriebene Dauer mindestens zwölf Wochen betragen und das Auslandspraktikum muss nach dem Ausbildungsstand förderlich sein. Zudem muss die Ausbildungsstätte bzw. die zuständige Prüfungsstelle anerkennen, dass die Praktikantenstelle den Anforderungen der Prüfungsordnung genügt.


    Quelle: https://www.bafög.de/de/auslandsfoerderung-384.php


    ... jetzt bin ich im Urlaubsemester weil ich ein Auslandssemester in Argentinien absolviert habe (ab August bis November). Mein Studium läuft ab April weiter ...
    Falls ich das Praktikum nicht mache, bin ich aud Inlandsbefög berechtigt?


    Nach § 15b Abs. 2a BAföG kann für Februar und März 2017 Ausbildungsförderung geleistet werden.