Spezieller Fall Fachrichtungswechsel

  • Hallo,
    Ich hatte im SoSe 2012 angefangen mit Jura (aber in diesem Studiengang Jura noch kein Bafög beantragt), danach hatte ich mich entschieden zu diesem WiSe zu Lehramt zu wechseln (hatte jetzt erst Bafög für diesen Studiengang beantragt). Jetzt ist die Frage, wenn ich im schlimmsten Fall nach einem Semester ein Fach des Studienganges Lehramt wechseln will (zB. von Erdkunde auf Bio), bekomme ich dann noch ohne Probleme Bafög, oder zählt der Fachwechsel von Jura zu Lehramt auch dazu (obwohl ich da noch kein Bafög bezogen habe?)?


    Ps: beim Beantragen des Bafögs für Lehramt musste ich nämlich auch so einen Zettel für den fachrichtungswechsel ausfüllen...irritiert mich ein wenig warum, da ich ja in dem 1. Studiengang noch kein Bafög bezogen habe, oder ist das für das Studentenwerk rein pro forma-halber?


    Danke schonmal...

  • Das mußt Du mit dem STW abklären!
    Es ist unerheblich, ob Du zuvor BAföG bezogen hast oder nicht.
    Es geht hier um den Förderungsanspruch "dem Grunde nach".


    Bei einem Fachrichtungswechsel (nicht bei mehreren) muß ein wichtiger Grund vorliegen (Schau § 7 Abs. 3 BAFöG).
    Und beim erstamligen Wechsel innerhalb der ersten zwei Semester wird von Amtswegen ein wichtiger Grund angenommen.


    Doch beim erneuten Wechsel... da muß dem STW schon der wichtige Grund nachdrücklich erklärt werden. Nur der Hinweis aus "schlechte Studienberatung, war schon immer mein Wunsch.... etc.) kommst Du nicht viel weiter.


    Versuche in einem Schreiben (ca. 1/2 DIN 4 Seite genügt) das STW davon zu überzeugen, daß Du endlich Deinen für Dich optimalen Studiengang mit der richtigen Fächerkombination gefunden hast und den Abschluß ernsthaft anstrebst.