Für wen ist das Kindergeld?

  • Hallo,


    ich führe schon seit Jahren eine Diskussion mit meiner Mutter und finde einfach keine Klarheit. Sie erhält Kindergeld für mich und zahlt mir Unterhalt (ich studiere, arbeite nebenher und lebe nicht bei ihr). Wir streiten uns nicht über die Höhe des Geldes. Nur will ich ihr klarmachen, dass sie eben nicht so viel zahlt (das meiste bestreite ich aus eigenen Einkünften)
    Aber wenn ich ihr vorrechne, dass sie mir soundsoviel Geld gibt und das mit dem Kindergeld verrechne, dann sagt sie das Geld ist für sie und das kann ich nicht mit meinem Unterhalt von ihr verrechnen. Ich verstehe, dass das Geld den Eltern zusteht, die Kinder haben. Aber meiner Meinung nach dient es zur Beihilfe der Finanzierung der Kinder und für nichts anderes. Es heißt ja auch Kindergeld und nicht "Muttigeld". Liege ich hier falsch?
    Gibt es denn irgendeine Seite, wo offiziell steht wofür das Geld gedacht ist? Oder ist es denn so ein großer Fehler das so zu sehen? Wenn Sie 154 € Kindergeld bekommt und mir ca. 250€ gibt, ist es dann so falsch zu sagen: eigentlich zahlst du mir "nur" 100€?


    Ich würde hier gerne Klarheit finden.


    Vielen Dank


    Andrea

  • Kindergeld ist tatsächlich Einkommen der Eltern aaaaber nur damit es ihnen leichter fälllt ihre Kinder finanziell zu unterhalten.
    Als Student steht Dir ein Bedarf von 640 € Unterhalt zu. Davon gehen ab das Kindergeld,-denn die Eltern müssen es an Dich weiterleiten- evtl. BAföG und was dann noch bleibt ist von denEltern zu zahlen als Unterhalt.


    Gruss Andy