2. Studiumwechsel - Förderung ?

  • Hallo,


    ich schildere kurz meine Situation:


    Ich habe zuerst 2 Semester Wirschaftsrecht studiert und mich zum Ende des 2. Semesters exmatrikulieren lassen.
    Jetzt studiere ich Medieninformatik und möchte mich zum Ende des 3. Semesters exmatrikulieren lassen, um danach Germanistik zu studieren.


    Da das neue Germanistikstudium eigentlich ein 2. Wechsel ist und ich mich beim "jetztigen" Studium rechtzeitig exmatrikulieren lasse, kann ich ganz normal den Antrag stellen und weiter BAföG bekommen ? Mir blieben dann die 7 Semester Förderung übrig, sehe ich es richtig ?? Bitte helfen.



    Brockhaus

  • Stell beim STW einen formlosen Antrag auf einen "Vorabbescheid nach einem Fachrichtungswechsel".
    Und dabei solltest Du jeden Fachwechsel (auch den ersten) sehr ausführlich begründen.
    Und nach einem FRW würde das gesamte Studium geförfdert, ohne Abzug der vorherigen Semester.


    Also, schreibe eine sehr ausführlich Begründung. Sicher, für einen ersten Wechsel innerhalb der ersten zwei Semester wird ein "wichtiger Grund" unterstellt. Doch bei einem erneuten Wechsel wird schon sehr viel mehr gefordert.
    Deshalb solltest Du die persönlichen Gründe für den ersten Wechsel mit einfließen lassen.
    Viel Erfolg!

  • hallo franjo,


    könntenst Du mir bitte sagen, wann genau ich diesen Antrag stellen soll ? Schon jetzt oder gleich nach der Exmatrikullation (also am Ende des 3. Semesters? ).


    Du schreibst, dass nach einem FRW das gesamte Studium gefördert wird, auf einer anderen Webseite ( Link wird blockiert) steht aber, dass es nur beim 1. Wechsel keinen Abzug der vorherigen Semester gibt, beim 2. schon. Das irritiert mich ein bisschen, welche Information ist denn die Richtige? Beim Amt nachfragen möchte ich nicht so gerne, da die dort solche "Wechsler" nicht so gern haben/beraten.


    Bei der Begründung werde ich den ersten und den zweiten wechsel ausführlich beschreiben, allerdings hätte ich gerne gewusst, ob für solche Sachen eine rechtliche Grundlage gäbe, dass die weitere Förederung nach dem 2. Wechsel gewährleistet wird :o


    z.B. falls es abgelehnt werden sollte - Widerspruch einlegen oder was Ähnliches.


    :confused:




    Danke Dir.




    Edit: hier ist die Zitat von der anderen Webseite:


  • JETZT!
    Die Begründung solltest Du schon allein verfassen.
    Ironie...an: "Zukünftige Akademiker müssen DAS können"... Ironie... aus


    Geh zum STW und laß Dich dort beraten. Nur dort bekommst Du verläßliche Infos.
    OK, gelegentlich reagieren die MA - saisonbedingt- ein wneig genervt.
    Du solltest dabei auch die aktuelle Situation bei den STW´en berücksichtigen: Die MA haben aktuell sehr viel zu tun, da jeder Studi pünktlich zum Semesterwechsel seinen BAföG-Antrag bearbeitet haben möchte.
    Und die Erstis warten auch auf die Erstförderung.


    Also, warum lange warten? Du hast keine Alternative!:confused:
    Was würdest Du denn tun, wenn das STW Dir mitteilt, daß Deine Begründung nicht für eine Weiterförderung nach dem zweiten Wechsel ausreicht? :rolleyes:

  • Das neue Studium der Germanistik wird in einem anderen Bundesland stattfinden, daher die Frage, wann und wo ich den Antrag stellen sollte :)


    Ich habe blos Angst davor, dass wenn ich jetzt zum BAföG-Amt gehe, dann zwingen die micht zur Exmatrikulation schon jetzt und nicht, wie ich es gerne hätte, zum Ende des 3. Semesters.



    :rolleyes::o