Unterhalt für Volljährigen in Berufsausbildung mit eigener Wohnung

  • Hallo in die Runde, ich hoffe, es kann mir hier jemand eine Auskunft geben.


    Der Sachverhalt:


    Sohn aus erster Ehe, 18 Jahre alt, beginnt am 01.09.2012 eine Ausbildung zum Industriekaufmann, verdient dann 880 Euro brutto - 700 Euro netto plus sein ihm zustehendes Kindergeld.
    Bislang hat der junge Mann bei seiner Mutter und dem Stiefvater gewohnt.
    Die Ausbildungsstelle ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln in 45 Minuten zu erreichen, mit dem PKW in ca. 25 - 30.


    Wir waren der Ansicht, dass die Unterhaltspflicht sich damit erledigt hat, da er ja ca. 884 Euro zur Verfügung hat - abzüglich 90 Euro Umlage sind 794 - also deutlich mehr als die erforderlichen 640 Euro, die ihm zustehen.


    Nun hat er sich aber eine Wohnung gemietet, die warm ca. 300 Euro kosten soll. Er ist der Ansicht, dass dieser Betrag zum Abzug gelangt und er somit nur noch 494 Euro zur Verfügung hat und damit noch die Differenz zu den 640 Euro zu erhalten hätte.


    Meine Frage: Inwiefern kann er für die Unterhaltsberechnung die Miete für eine Wohnung von seinem eigenen Einkommen abziehen?

  • Wenn Dein Stiefsohn das meint.... dann soll er seine Meinung sich doch rechtlich absegnen lassen. :rolleyes:
    Warum kümmerst Du Dich denn darum; er will doch etwas von Euch.
    Ich würde mir über seine Meinung keine dunklen Gedanken machen :o


    franjo