Fachrichtunswechsel nach dem 3tem Semester

  • Guten Tag,
    vorab habe ich die Suche schon benutzt aber nichts informatives zu meinem Problem gefunden.


    Folgende Situation:
    Ich bin seit Oktober 2010 in der Uni Dortmund eingeschrieben und studiere Informatik. Während des 3ten Semesters habe ich gemerkt, dass mir das Fach überhaupt keinen Spaß mehr macht und ich nicht weiter machen wollte. Bafög habe ich von Anfang an erhalten. Ich habe mich darauf zum Ende des 3ten Semester exmatrikulieren lassen und dem Bafög Amt dies mitgeteilt. Da ich auch wusste dass ich dann im Winter 2012 dann ein neues Studium beginne, habe ich dem Bafögamt auch gleich den Fachrichtungswechsel mitgeteilt, zusammen mit der Begrüdunung aus wichtigem Grund und der Exmatrikulation. Ich bekam darauf die Antwort, dass das angekommen sei und ich dann einen neuen Antrag fürs WS12 stellen muss.


    Heißt dass das der Fachrichtungswechsel schon akzeptiert ist? oder habe ich den zu früh mitgeschickt und muss die Begründung dem neuem Antrag nochmals beilegen und er wird vll nicht akzeptiert?


    Habe heute den neuen Antrag soweit ausgefüllt und mich stellt sich nun die Frage, ob ich noch irgndwas vergessen habe?!
    Ich stelle jetz quasi den gleichen Antrag wie sonst auch immer nur für den anderen Studiengang und an das andere Studentenwerk (vorher Dortmund jetzt Paderborn)...


    Danke schonmal fürs Beschäftigen mit meinem Problem, mir macht das echt Kopfschmerzen-.-

  • Wenn Du Dich zum Ende des 3. FS exmatrikuliert hast und es erfolgte keine Rückmeldung zur bisherigen Fachrichtung, dann dürfte es keine Probleme geben. Und wenn Du die Begründung zum Ende des 3. FS zum BAfög-Amt geschickt hast, dann dürften es keine Probs geben.
    Wo vermutets Du Stress? Du bekommst doch für das SS 2012 (Neustudium) BAföG, oder? :confused:
    Du bekommst also - so wie ich Dich verstanden habe :confused: - nun für vier Semester BAföG: 3 Semester Informatik + 1 Semester NEU.
    Dann stellst Du - wie in der Vergangenheit - einen Wiederholungsantrag zum WS 2012/13.
    Denk nicht so kompliziert ;)
    Eine Rückfrage beim BAfög-Amt und/oder einen Blick auf den BAFöG-Bescheid erspart manchmal Denkarbeit :rolleyes:
    Beachte auch meine Signatur.
    LG
    franjo

  • Hey, danke für deine Antwort.
    Hört sich alles gut an, aber du hast mich glaub in einem Punkt falsch verstanden. Ich mache zurzeit eine Zwangspause, da der neue Studiengang erst zum WS12 angeboten wird, dass heißt zur Zeit bekomme ich noch kein Bafög erst wenn ich wieder den neuen Antrag stelle zum WS 12/13, was ich auch schon gemacht habe, aber noch keine Rückmeldung bekommen habe. Wollte eigentlich nur wissen, ob ich die Begründung jetzt nochmal hätte beilegen müssen, oder diese damals schon akzeptiert wurde ^^.
    MFG

  • BAföG gibt es - da sind wir uns einige - nur für die produktive Zeit. Und wenn durchgehend studiert wird, dann auch für die vorlesungsfreie Zeit.
    Und da das SS 2012 ein "Wartesemester" ist, stände Dir BAföG für die Vorlesungszeit/aktive Zeit zur Verfügung. Für die vorlesungsfreie Zeit wirde Dir das STW die Förderung (März 2012) zurückfordern und mit den anstehenden Förderungsbeträgen - ab WS 2012 - verrechnen.

  • Hm ok,
    aber was ich dann nicht verstehe, warum wollten sie die Zahlung vom März nicht schon bei Bekanntgabe, dass ich einen Fachrichtungswechsel vollziehen werde zurück haben und dann jetz erst bei dem neuen Antrag ? oder kanns sein das ich glück habe und das nicht zurück gefordert wird? weil habe bis ende märz ja eigentlich studiert und musste eine zwangspause einlegen danach... kann ich ja nix für eigentlich

  • Verwaltungskram...
    Wenn Du den FRW angezeigt hast, dann wird davon ausgegangen, daß Du weiterhin Förderung haben möchtest.
    Es ist ein kleiner Service des STW (und Arbeitserleichterung).
    Solltest Du im Herbst nicht wieder "Kunde" werden, dann melden die sich schon :p