Bafög-anrechenbares Einkommen

  • Hallo,
    Bin Angestellter in Altersteilzeit. Im Bafög-Bescheid meines Sohnes wurde zu meinem Bruttoeinkommen, das einen teilweise steuerfreien Bestandteil einschliesst, eben dieser steuerfreie Gesamtbetrag (=Aufstockungsbetrag und Altersteilzeitzuschlag)
    separat nochmals als zusätzliches Einkommen aufgeführt. Dadurch bleiben unter dem Strich €10 als Förderbetrag übrig.
    Frage: Kann dies rechtens sein? Ich möcht gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.
    Kann mir jemand sagen, ob ein solcher steuerfreier ATZ-Aufstockungsbetrag (der ja im Bruttolohn enthalten ist), nochmal separat als Zusatzeinkommen angerechnet werden darf?
    Danke im voraus.

  • wenn der betrag schon im einkommen ist, scheint es für mich falsch zu sein, wenn der betrag zusätzlich noch oben draufgeschlagen wird.


    lege widerspruch ein, dann wirst du sehen, ob dies rechtens ist...dann bekommst du eine erklärung mit gesetzesangaben vom amt.