Fachrichtungswechsel im Master

  • Hallo,


    ich studiere derzeit im 1. Mastersemester Lehramt (Geschichte und Englisch) und möchte gerne zum Master of Arts wechseln (gleiche Fächer). Gibt es eine Möglichkeit meinen BAföGanspruch zu behalten? Kann ich einen psychischen Grund geltend machen? Der wäre nämlich gar nicht ausgedacht, denn seit diesem unter einer schweren Depression und bin deshalb auch in Behandlung. Lehramt ist sozusagen mein Familientrauma: Meine Mutter hat das fast 20 Jahre studiert und nie abgeschlossen, da sie unter einer bipolaren Störung leidet. Als ich mein B.A.-Studium abgschlossen habe und die Möglichkeit bestand den Master of Education zu machen, wollte ich für sie und für meine gesamte Familie ihre Fehler irgendwie wieder gutmachen. Natürlich sollte man in meinem Alter über solchen Dingen stehen, aber ich konnte das leider nicht. Im Lehramtspraktikum bin ich dann völlig untergegangen und ich möchte auch wirklich keinen Kindern zumuten mich als Lehrerin zu haben, ich bin dafür einfach völlig ungeeignet.
    Habe ich, falls ich meinen Anspruch verliere, Chancen auf ein Stipendium (Ich habe meinen B.A. sehr gut abgeschlossen und bin auch sozial engagiert.) oder kann brauche ich mich erst gar nicht bewerben, weil die großen Stiftungen analog zum BAföG auszahlen.

  • Du kannst alles...
    ... doch das BAföG-Amt muß zustimmen!
    Erkundige Dich direkt vor Ort; an sog. Förderungszusagen hier aus dem Forum sind die BAföG-Ämter nicht gebunden:rolleyes:


    Und falls kein BAföG... dann könnte es mit einem KfW-Studiendkredit auch knapp werfden. Wende Dich deshalb an die KfW!