was kostet ungefähr ein Erstbetratungsgespräch beim Fachanwalt für Sozialrecht

  • Hallo,


    kann mir jemand sagen was ich ungefähr rechnen muss für ein 1. Beratungsgespräch
    bei einem Anwalt für Sozialrecht/(Betreuungsrecht).


    Mir wurde ein Anwalt empfohlen.Allerdings habe ich von der Kanzlei die Auskunft erhalten,
    das 1. Vorgepräch kostet 110-190,- Euro.


    Das empfinde ich sehr viel.


    Kann mir jemand sagen ob das normal ist?


    Vielen Dank für Rückantwort!!!!


    Gruß
    Martin

  • ....
    kann mir jemand sagen was ich ungefähr rechnen muss für ein 1. Beratungsgespräch
    bei einem Anwalt für Sozialrecht/(Betreuungsrecht).


    ...Allerdings habe ich von der Kanzlei die Auskunft erhalten,
    das 1. Vorgepräch kostet 110-190,- Euro.
    ...


    schau mal hier


    Die Gebühren bestimmen sich i.d.R. nach einer Gebührenordnung.
    Abweichend besteht auch die Möglichkeit, den Honorarsatz vorher auszuhandeln.
    Bezogen auf deine Anfrage lässt sich die Frage also nicht so einfach mit JA oder NEIN beantworten.


    Allerdings ist ein unverbindliches Vorgespräch meist günstiger.
    Allerdings wird dort auch noch nicht endgültig die Sach- und Rechtslage geklärt werden können.
    Vielmehr werden da nur die Aufgaben der jeweiligen Seiten besprochen.


    Ich zitiere mal von der verlinkten Webseite

    Zitat

    Die Kosten einer ersten Beratung gegenüber einem Verbraucher dürfen unabhängig von der Höhe des Gebührenwertes (linke Spalte der Tabelle) den Betrag von 190,00 € zuzüglich 20% Auslagenpauschale (max. 20,00 €) und zuzüglich der gesetzlichen MwSt nicht überschreiten, also nicht höher als insgesamt 249,90 € liegen, soweit nicht ausdrücklich im Rahmen einer Vergütungsvereinbarung etwas anderes vereinbart worden ist.


    Sollte ich falsch liegen, so möge man mich korrigieren.

  • Betreuungsrecht?
    In den meisten Orten gibt es sog. Betreuungsvereine.
    Dazu zählen u. a. die Caritas, DRK u.s.w. und auch kirchliche Institutionen.
    Schau nach im Telefonbuch.
    Dort kann und würde Dir geholfen werden.
    Du kannst Dich auch beim örtlichen Amtsgericht - Betreuungsstelle - erkundigen. Dort wären Rechtspfleger die Ansprechparter/innen.