BAföG wegen Formblatt 5 abgelehnt - bin ich nun Wohngeld-berechtigt?

  • Hallo an alle!


    Ich bin derzeit im fünften Semester und muss nun meinem BAföG-Antrag eine Leistungsbescheinigung beifügen. Diese konnte allerdings nicht positiv bestätigt werden und bei mir treffen auch keine der Ausnahmeregelungen zu, daher werde ich ab jetzt wahrscheinlich kein BAföG mehr beziehen können. Kann ich unter diesen Umständen Wohngeld beantragen? Oder kann man das nicht so einfach sagen?


    Liebe Grüße und vielen Dank für eure Antworten


    Corpophage

  • Als "Grundvoraussetzung" benötigst Du den Nachweis, daß Du "dem Grunde nach" keinen Anspruch auf BAföG hast.
    Und das wird durch den BAföG-Abkehnungsbescheid gem. § 48 BAföG dokumentiert.


    Leider... mußt Du dafür einen formellen Antrag stellen. Rede mit dem BAföG-Bearbeiter; eventuell kann er dann z. B. auf Einkommensnachweise verzichten, da Du lediglich einen Ablehnungsbescheid brauchst.


    Ach ja, ich würde formlos einen Antrag auf BAföG stellen mit dem Hinweis, daß Du lediglich einen Ablehnungsbescheid für das Wohngeldamt brauchst und Du keine anzuerkennenden Gründe gem. § 48 Abs. 2 BAföG für eine Weiterförderung ohne Eignungsnachweis vorlegen kannst. Die Semesterbescheinigung nicht vergessen!


    Viel Erfolg, sowohl beim BAföG-Amt als auch beim Wohngeldamt!