Weder Anspruch auf Wohngeld noch auf HarzIV?

  • Hallo,
    ich habe mich hier registriert weil ich doch etwas verzweifelt bin.
    Ich mache derzeit ein 6 monatiges als Grafikdesignerin. Meine Ausbildung habe ich abgeschlossen.
    Vergütet wird das Praktikum mit 400€ im Monat, meine Wohnung kostet mit allem drum und dran (inkl Müll, Wasser, Strom etc) 340€


    Nun war ich gestern auf der Wohngeldstelle und die meinten mein Gehat reiche nicht aus, da nichtmal die Grundversorgung gewährleistet sei. Wenn meine Mutter mir noch 130€ zuschießen würde (sie ist eig Unterhaltsbefreit) würde ich auf ein Wohngeld von ca 30€ kommen, Kindergeld bekomme ich (hoffentlich weiterhin) 184€.
    Aus diesem Grund wurde ans Arbeitsamt verwiesen um HarzIV zu beantragen. Jetzt haben die aber gesagt, aufgrunddessen, dass die Grundversorgung (oder die Grundbedürfnisse?) bei mir nicht gewährleistet bzw gedeckt sei durch das Verhältnis zw Miete und Gehalt, hätte ich auch harzIV ebenfalls keinen Anspruch.


    Kann so etwas sein?
    Was kann ich tun?


    Mir einen Nebenjob zu suchen erlaubt mein Chef nicht, außerdem arbeite ich so schon 9-11 Stunden am Tag, je nach Auftragslage.
    Ich hoffe hier kann mir jemand Tipps geben:(