Schüler BaföG - Umzug

  • Ein paar grundinformationen:


    Bin 19 Jahre alt und lebe in Berlin
    mache eine Ausbildung zum Medienassistenten an einem OSZ
    beziehe monatlich 73 Euro BaföG
    Lebe noch bei meinem Vater


    Leider liegt unser Haus relativ weit von meiner Ausbildungsstätte entfernt
    sind etwa 1,5 Stunden fahrt mit öffentlichen verkehrsmitteln
    daher will ich umziehen in die nähe meiner Schule
    Ehrlich gesagt weis ich überhaupt nicht wie das abläuft
    soll ich nun schon umziehen in eine Wohnung und es dann erst beim BaföG amt angeben das ich dort wohne?
    Wer bezahlt mir dann solange die Miete für die Wohnung?
    oder läuft das anders ab?
    Wie läuft das genau mit dem Geld ab? Bezahlen die mir die Miete bis zu einer bestimmten summe oder kriege ich einfach mehr geld?
    Und wie ist das dann mit dem Kindergeld wenn ich nicht mehr bei meinen Erziehungsberechtigten wohne?


    Habe ich noch die möglichkeit zusätzlich zum BaföG Föderung zu beziehen?


    hoffe ihr könnt mir helfen


    lg

  • Schüler-BAföG dort findest du Informationen, wie hoch die Förderung ist, es kommt also auf die Schulform an. Allerdings werden die Wohnkosten nur als Pauschale gezahlt, unabhängig der tatsächlichen Kosten. Um als "mit eigenem Hausstand"eingestuft zu werden, musst du bereits bei Beginn der Ausbildung in der eigenen Wohnung leben. Solltest du erst später einziehen, so musst du dies dann entsprechend dem Amt melden...dann wirst du "mit eigenem Hausstand" eingestuft.


    Das Kindergeld kann direkt an dich ausgezahlt werden.