Anspruch auf BAföG für Berufskolleg?

  • Hallo ihr lieben,


    Ja es geht um den 22 Jährigen Sohn meines Mannes der bei uns im Haushalt lebt.
    Er besucht seit März 2011 ein Berufskolleg und macht ein Praktikum unendgeldlich.


    Wenn er das Fertig hat will er Studieren.


    Er Lebt bei uns im Haushalt hat Kost u. Logie frei... Bekommt 100,00 Eur. Vom Kindergeld was wir für Ihn bekommen.


    Nu mein der Herr Ihm wuerde Bafoeg in Mengen zustehen ?? is das Richtig ??


    Wuerde sein Bafoeg auf unser Wohngeld angerechnet ??


    Die Beratungsstelle in der Schule hat Ihm sogar geraten Hartz4 für U 25 zu beantragen.


    Geht das überhaupt wenn er bei uns Wohnt ?? und alles hat nur eben in seinen Augen nicht genug.

  • Hallo Herr Sohn :confused:


    weshalb kümmert sich Ihr Stiefsohn mit 22 Jahren nicht um seine BAföG-Zukunft ? :confused:


    Mein Tipp:
    Inzwischen nennen sich zahlreiche Schulen ****Kolleg".
    Die genaue und zuverlässige förderungsrechtliche Bewertung kann das BAföG-Amt "vor Ort" vornehmen.
    Dort erfährt Ihr Sohn - inzwischen volljährig - welche Rechte und Pflichten er hat, um ggf. BAfög und/oder Grundsicherung etc. zu erhalten.
    Ihr Stiefsohn hat garnatiert ein wenig Zeit für ein klärendes Gespräch in Sachen "Geld + Zukunft".
    Eine zuverlässige Beratung "hier vor Ort im Forum" kann für Ihren Stiefsohn nicht erfolgen. Es wäre ein "Stochern im Nebel".
    Geben Sie Ihrem Stiefsohn die Chance, sich mit 22 Jahren um seine Angelegenheiten zu kümmern; nur er weiß, was er in ZUkunft machen will. :)