SchülerBafög - keine Information vom Vater

  • Hallo liebe Gemeinde.
    Kurze Vorgeschichte: ich habe vor rund einem Jahr schon einmal einen Antrag für Bafög gestellt, der sich aber über fast 3 Monate hinzog, weil ich keine Informationen zu meinem Vater habe, weder was er verdient, noch was er arbeitet oder sonstiges. Deshalb hat das Amt den Antrag auch vorerst abgelehnt, obwohl ihnen bekannt ist, das keinerlei Kontakt besteht.
    Nun hab ich auch nicht gesagt bekommen was ich zu tun habe oder wie ich den Antrag auszufüllen habe.


    Nachtrag: Nachdem ich mich durch halb Deutschland gegoogelt habe, bin ich auf so einiges gestoßen.
    Ich lebe in einer Bedarfgemeinschaft mit meiner Mutter und meiner Schwester, anscheind wird Bafög ja dann auf mein ALG 2 (oder so etwas) berechnet, kurzum habe ich am Ende dann rund 30€ für die Schule zur Verfügung, der Rest geht an die Gemeinschaft, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Ein grosser Teil davon scheint die Miete zu sein, was ich aber nicht ganz nachvollziehen kann. Wir wohnen derzeit in einer 2 Zimmer Wohnung, was heisst das 3 Köpfe in eine recht winzigen Wohnung leben, und ich muss davon die hälfte der Miete tragen, obwohl ich nicht einmal ein eigenes Zimmer habe? Ist das überhaupt Rechtens? Ich musste damals schon die Hälfte der Miete tragen als ich Arbeiten gegangen bin, fand ich damals schon sehr unf***.
    Stimmt das alles so?


    Gruss