Vermögen über Freibetrag

  • Hallo, habe in der letzten Stunde soviel gelesen das ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe. Vielleicht kann jemand meine Frage kurz und präzise beantworten. Mein Sohn, für den ich gerade am schüler-Bafög-Antrag sitze, hat ein Sparbuch mit 5700€. Das ist ein Sparbuch auf das seine Großeltern seit seiner Geburt jeden Monat 20,45€ einzahlen. Die Laufzeit ist angelegt bis zu seinem 20.Geburtstag. Er kommt weder an das Geld noch an die Zinsen. Wie wird das beim Amt angerechnet? Danke im Voraus für eure Antworten.

  • Die 500 Euro, die über dem Freibetrag liegen, werden durch den Förderungszeitraum geteilt, in der Regel 12 Monate. Demnach hättet ihr bei eurem Sohn einen monatlichen Anrechnungsbetrag von 41,67 €, die sein BAföG gekürzt wird.