Kein Bafög mehr, was nun?

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • Hallo, ich studiere und erhalte ab nächstes Semester kein Bafög mehr, da ich die Regelstudienzeit nicht geschafft habe.


    Zudem kommt noch, dass ich 25 Jahre alt geworden bin und kein Kindergeld mehr erhalte, sowie nicht mehr familienversichert bin.


    Ich wohne bei meiner Mutter, die Hartz4 erhält.


    Was kann ich machen? Ich habe ca. 7000 Euro Schulden beim Bafög-Amt, daher will ich nicht noch einen zusätzlichen Kredit aufnehmen.

  • Hallo,


    vielleicht hilft es dir weiter


    Da Studenten i.d.R. einen Anspruch auf BAföG haben, ist der Anspruch auf Wohngeld zunächst grundsätzlich ausgeschlossen, d.h. es ist vollkommen egal, ob BAföG beantragt wurde oder nicht (z.B. weil das Einkommen der Eltern zu hoch ist).


    Wohngeld kann also in folgenden Fällen beantragt werden (da kein Anspruch auf BAföG):


    es liegt keine dem BAföG unterliegende förderungswürdige Ausbildung vor


    Wohngeld kann beantragt werden, wenn das BaföG ausschließlich als Darlehen gewährt werden kann


    die Altersgrenze für die Ausbildungsförderung wurde überschritten


    der Zeitraum der Förderung durch das BAföG ist abgelaufen


    Abbruch der Ausbildung oder Fachrichtungswechsel ohne wichtigen Grund


    eine weiterführende Ausbildung nicht durch das BAföG abgedeckt wird


    bei Überschreitung der Förderungshöchstdauer, wenn keine weitere Förderung dem Grunde nach gegeben ist


    die Leistungsnachweise für das BAföG nicht erbracht wurden
    Wohngeld können Studenten außerdem jedoch trotzdem beantragen, wenn nur ein Mitglied des Haushaltes dem Grunde nach kein Anspruch auf BAföG hat. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ein Studentenpaar ein gemeinsames Kind hat. In diesem Fall haben beide Studenten jeweils keinen Anspruch auf Wohngeld. Da jedoch das Kind nicht studiert und keinen BAföG-Anspruch hat, kann dieses Paar Wohngeld beantragen.

  • bei Überschreitung der Förderungshöchstdauer, wenn keine weitere Förderung dem Grunde nach gegeben ist


    Das ist ja bei mir eingetroffen!! Also nach § 15 BAföG erhalte ich Wohngeld!


    Danke, werde gleich am Montag mal hin gehen und nachfragen!!

  • Deine Mutter muss für dich Wohngeld beantragt, glaube ich jedenfalls.
    Ich würde einfach mal mit deiner Mutti zur Wohngeldstelle gehen, da klären Sie euch auf.
    Bei mir ist es so, ich bekomme Hartz 4 und mein drei jähriger Sohn bekommt Wohngeld, da er mit Kindergeld und Unterhaltsvorschuss zuviel Einkommen für Hartz 4 hat. Da muss ich den Antrag stellen, und zwar für ein Familienmitglied ohne Bezug von Sozialleistungen. Aber er ist auch erst 3, deswegen weiß ich jetzt nicht, ob deine Mutti oder du den Antrag stellen muss. Aber das sagen die euch bei der Wohngeldstelle.
    Möglich ist es auf jedenfall Wohngeld zu bekommen.:)