Widerspruch außerhalb der Widerspruchsfrist

  • Hallo,


    Meiner eigenen Dummheit geschuldet:


    Habe eine abschließende Entscheidung zu Ausbildungsförderung unter Vorbehalt (§24 Abs. 3) bekommen. Dort wird mir das von 09/2007 - 02/2008 gezahlte BAföG quasi aberkannt. Ich soll die geleisteten Zahlungen zurückzahlen. Immerhin satte 1800 €. Nachdem ich bei meiner Sachbearbeiterin war, ging ich davon aus, das stimmt so. Jetzt hab ich aber den Fehler gefunden, denke ich.
    !! Leider ist die Widerspruchsfrist schon verstrichen. !! Bescheid war vom 31.05.2011! Kann ich immer noch in Widerspruch gehen, oder habe ich noch andere Möglichkeiten? 1800 € sind ja nicht unerheblch...


    Grüße und Danke für die Antworten.

  • Hallo knallbunt,


    wenn dir der Fehler bereits in der Widerspruchsfrist hätte auffallen können, wirst du hier nichts mehr machen können.


    Nur in 2 Fällen wäre dies möglich:


    1. Der Einspruch war dir in der Frist nicht möglich, da du verhindert warst, z.B. erkrankt oder verreist.


    2. Nach der Widerspruchsfrist sind neue Tatsachen aufgetaucht, die den Fehler erst zeigen.


    Die Frist ist zwar nur um eine Hand voll Tage abgelaufen, aber bei Verwaltungsakten sehen die Ämter hier sehr genau hin :(


    LG


    Tinchen