5 jahre erwerbstätig

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • hallo.


    eine mich sehr verwirrende frage.


    Elternunabhängiges BAföG - elternunabhängig fördern


    ich bin über 5 jahre erwerbstätig, habe also anspruch auf elternunabhängiges bafög.


    nun zur frage des nachweises.


    reicht es, wenn ich nun die 5 jahre erwerbstätigkeit mit hilfe der lohnsteuerbescheide nachweise oder muss ich auch die 3jahre ausbildung nachweisen?


    eigentlich heisst es doch "entweder oder", oder?


    also entweder 3jahre ausbildung und 3 jahre erwerbstätig oder 5jahre erwerbstätig.



    ich war nämlich auf dem bafög amt gewesen und habe ihr gesagt, dass ich 5 jahre erwerbstätig bin und eine ausbildung habe.


    nun meinte sie, sie benötige als nachweis die lohnsteuernachweise meiner 3jährigen ausbvildung und meiner 5 jährigen erwerbstätigkeit.


    problem!


    mir fehlen die lohnsteuernachweise aus den jahren 2001, 2002, 2003. kann ich dafür auch meinen ausbildungsvertrag vorlegen , auf dem die vergütungen draufstehen oder ist dies allgemein gar nicht notwendig,
    da ja 5 jahre erwerbstätigkeit nachweisbar sind und diese bedingung erfüllt ist.


    ich steh gerade voll auf dem schlauch.


    wie ist das denn jetzt?


    reichen die nachweise der 5 jährigen erwerbstätigkeit?

  • Wenn du eine Lehre hast, reicht der Lehrvertrag und GEsellenbrief, da brauche keine Einkommensnachweise dabei, und für die Zeiten der Erwerbstätigkeiten eben die Steuerbescheide.


    super!


    also reichen zum nachweis meiner erfolgreichen ausbildung der ausbildungsvertrag mit den vergütungen der lehrjahre, mein facharbeiterbrief und das zeugnis, welches mir meine ausbildungsstätte ausgehändigt hat, in dem die dauer der ausbildung steht.

  • Hallo jerome,


    für deine Ausbildung reicht dein Facharbeiterbrief, daraus sollte die übliche Ausbildungsdauer hervorgehen, zumal bestimmte Ausbildungsberufe eine feste Ausbildungsdauer haben.


    LG


    Tinchen

  • muss ich bei den zeilen 103-105 kontoauszüge als nachweis beifügen oder müssen es belege von dem sparkasse bzw. lbs sein?


    ich habe auch ein auto, welches mehr als 5200€ wert ist. ich möchte es jedoch sofort zu beginn des studiums verkaufen.
    hätte ich denn noch anspruch wenn ich jetzt als zeitwert in zeile 100 mehr als 5200€ angebe?


    oder kann ich diese zeile auch frei lasse, da es später nicht mehr zählt?


    würde das auto sonst auf meine freundin überschreiben mit änderung im fahrzeugbrief, wodurch sie besitzerin ist. hab also dann kein auto mehr.es wäre dann verkauft.

  • Du musst Kontoauszüge vom Tag der Antragstellung beifügen. Ein Bausparer muss auch aktuell sein und nicht der Auszug vom 31.12.
    Solange du dein Auto hast, musst du es auch angeben- Du musst den FAhrzeugschein eh beifügen und den KM-Stand. Das Amt kann auch in den entsprechenden Bewertungen reingucken, also lohnt das lügen dort überhaupt nicht.
    Wenn du das Auto verkaufst muss es schon ein realistischer Preis sein, der dann allerdings wieder zu deinem Bar- und Sparvermögen gehört.
    Wenn du das Auto verschenkst, erschleichst du dir Sozialleistungen. Wenn das auffällt ......

  • mir geht es nicht um betrügen.


    werde einfach alles angeben, umso weniger muss ich zurückzahlen.


    aber wie kann ich schulden angeben.
    meine oma hat mir damals zum autokauf 3000€ geliehen.
    wie weise ich diese nach?


    und kann ich einen evtl aktualisierungsantrag stellen, wenn mein vermögen nach ca. 6monaten unter 5200€ beträgt?


    und ist das vermögen und barvermögen getrennt anzusehen oder werden beide vermögen zusammengerechnet?
    also das barvermögen zu 5200€ und das vermögen aus kfz oder ähnlichem zu 5200€?

  • Hast du mit der Oma einen schriftlichen Darlehensvertrag von damals?
    Nein fürs Vermögen gibts keinen Aktualisierungsantrag. Das Vermögen zählt zum Zeitpunkt der Antragsstellung. Mehr oder weniger Vermögen während des BWZ interessiert nicht. Erst wieder zur neuen Antragsstellung.
    Dein Vermögen, ob nun Pkw, Bares, Sparbuch, Bausparer, Giro etc., wird insgesamt gezählt. Also 5.200,00 darfst du haben, alles was drüber geht wird angerechnet und auf die Monate des BWZ verteilt
    Unter Umständen ist es günstiger, erst noch sinnvolle Anschaffungen zu tätigen und den BAföG Antrag später zu stellen.

  • noch eine frage.


    in zeile 5 steht: "Ich habe bereits früher einen Antrag auf Ausbildungsförderung gestellt"
    Ich habe während meiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker BAB bezogen.
    Muss ich dort jetzt die Amts- und Fördernummer angeben oder ist mit dem Begriff Ausbildungsförderung das Bafög gemeint.


    Wie gesagt, bezog ich nur BAB und noch nie Bafög.

  • @jerome
    Ich werde garantiert hier im Forum nicht schneller antworten, wenn du mich mit 2Mails darauf hinweist.
    Eigentlich sollte man nun gar nicht mehr antworten.
    BAB = Berufsausbildungsbeihilfe
    BAföG= Bundesausbildungsförderungsgesetz
    Die Antwort auf deine Frage sollte sich jetzt schon ergeben.l

  • @jerome
    Ich werde garantiert hier im Forum nicht schneller antworten, wenn du mich mit 2Mails darauf hinweist.
    Eigentlich sollte man nun gar nicht mehr antworten.


    tut mir leid.
    bei mir standen die mails nicht im ausgang, also dachte ich die wurden nicht versendet und habe deswegen nochmal geschrieben. auch in der nachrichtenverfolgung stand nichts drin.
    hätte ja sein können, dass ich dir keine pms schicken kann.


    nochmals, entschuldigung.


    war wirklich keine absicht.


    danke für deine antwort.