Nach Ausbildung wieder Schüler - BAföG möglich?

  • Hi,


    ich habe eine Frage:
    Vor 2 Jahren habe ich eine Ausbildung zum Bürokaufmann begonnen, welche ich nun am 18.07.2011 beenden werde.Da ich zur Zeit nur einen Realschulabschluss habe, möchte ich mein Abitur an einer Berufsschule nachholen (An der Berufsschule bin ich schon angenommen und werde im nach den Sommerferien dort beginnen).


    Das Verhältnis zu meinen Eltern ist eher schlecht, zu meinem Vater habe ich seit ~10 Jahren keinen Kontakt mehr und der Kontakt zu meiner Mum ist auch eher schlecht als recht, sodass ich von ihr keine finanzielle Hilfe bekommen könnte.


    Ich beabsichtige, auszuziehen. Steht mir das Schüler-BAföG dann zu? Kann ich auf irgendeine andere finanzielle Unterstützung in Bezug auf eine Wohnung hoffen?


    Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten,


    LG


  • Hallo, wie wäre es mit Unterhalt seitens der Eltern.
    Zum Thema BAföG kann ich nichts sagen.


    dms

  • Dann wird wohl das gelten:
    § 2
    1) Ausbildungsförderung wird geleistet für den Besuch von


    1.weiterführenden allgemein bildenden Schulen und Berufsfachschulen, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung, ab Klasse 10 sowie von Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, wenn der Auszubildende die Voraussetzungen des Absatzes 1a erfüllt,
    (1a) Für den Besuch der in Absatz 1 Nr. 1 bezeichneten Ausbildungsstätten wird Ausbildungsförderung nur geleistet, wenn der Auszubildende nicht bei seinen Eltern wohnt und


    1.von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende zumutbare Ausbildungsstätte nicht erreichbar ist,
    2.einen eigenen Haushalt führt und verheiratet oder in einer Lebenspartnerschaft verbunden ist oder war,
    3.einen eigenen Haushalt führt und mit mindestens einem Kind zusammenlebt.