studiengangwechsel möglich?

  • hallo,
    ich habe mich ein bisschen schon vorab versucht zu informieren,
    aber entweder möchte ich mein unvermögen zu einem studiengangwechsel mit fortdauernden bafög-leistungen nicht aufgeben, oder ich habs wirklich nicht ganz verstanden wie die regelungen sind.
    Ich studiere momentan physik auf diplom im zweiten semester habe jedoch noch keine prüfung bestanden, weil ich am anfang zu wenig gelernt hatte und im später 1 monat krankheitsbedingt die uni nicht besuchen konnte. kommende prüfungen im 2.semester kann ich deswegen vergessen zu schaffen. vorher war ich nicht sicher, ob ich lehramt oder diplom studieren sollte und jetzt weiß ichs, lehramt physik chemie.
    Nun die frage, Kann ich ohne bestandenen prüfungen nach lehramt physik chemie 1.semester wechseln und weiterhin Bafög bekommen? Neigungdwandel?

  • danke erstmal, wie sich bist du dir, dass ich ohne bestandene prüfungen trotzdem lehramt physik wieder im esrten semester anfangen kann, und gibt es keine probleme bei dem wichten grund (neigungswandel)?

  • ganz sicher : guck mal hier:


    (3) Hat der Auszubildende


    1. aus wichtigem Grund oder
    2. aus unabweisbarem Grund


    die Ausbildung abgebrochen oder die Fachrichtung gewechselt, so wird Ausbildungsförderung für eine andere Ausbildung geleistet; bei Auszubildenden an Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen gilt Nummer 1 nur bis zum Beginn des vierten Fachsemesters. Ein Auszubildender bricht die Ausbildung ab, wenn er den Besuch von Ausbildungsstätten einer Ausbildungsstättenart einschließlich der im Zusammenhang hiermit geforderten Praktika endgültig aufgibt. Ein Auszubildender wechselt die Fachrichtung, wenn er einen anderen berufsqualifizierenden Abschluss oder ein anderes bestimmtes Ausbildungsziel eines rechtlich geregelten Ausbildungsganges an einer Ausbildungsstätte derselben Ausbildungsstättenart anstrebt. Beim erstmaligen Fachrichtungswechsel oder Abbruch der Ausbildung wird in der Regel vermutet, dass die Voraussetzungen nach Nummer 1 erfüllt sind; bei Auszubildenden an Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen gilt dies nur, wenn der Wechsel oder Abbruch bis zum Beginn des dritten Fachsemesters erfolgt. ++Bei der Bestimmung des nach den Sätzen 1 und 4 maßgeblichen Fachsemesters wird die Zahl der Semester abgezogen, die nach Entscheidung der Ausbildungsstätte aus der ursprünglich betriebenen Fachrichtung auf den neuen Studiengang angerechnet werden.

  • danke cool hast mir sehr geholfen, noch ne letzte unsicherheit besteht bei mir, ob ich dass dann gegen ende des 2.semesters machen sollte wegen den bafögzahlungen, oder kann ich gleich ein studiengangwechsel ankündigen und bekomm trotzdem weiter bafög? werde ich explizit nach dem wichtigen grund gefragt oder erst ab dem 3.semester?


    ps vielen,vielen dank hast mir einiges an kopfzerbrechen und bangen bis mittwoch erspart, werde mich selbst noch genauer erkundigen
    mfg jojojo

  • solange Du zur Uni gehst in dem bisherigen Studium steht Dir BAföG zu. Wenn du dieses Studium aufgibst steht Dir keins mehr zu und Du musst die Zeit bis zum nächsten überbrücken. Also bleibt Dir nur das 2 Semester durchzuziehen und dann wechseln und BAföG für das neue beantragen.


    Gruss Andy