Anspruch auf Schüler-BAföG trotz, dass Studen-BAföG vorher bezogen wurde?

  • Hallo!


    Ich habe vor einiger Zeit während meines Studiums Studenten-BAföG erhalten. Nach dem 5. Semester habe ich allerdings abgebrochen. Nun mache ich eine schulische Ausbildung als Erzieherin (die Ausbildung wird normalerweise gefördert) und wollte gern wissen, ob ich tatsächlich einen Anspruch auf Schüler-BaföG habe, trotz dass ich schonmal Studenten-BAföG bezogen hatte vor einigen Jahren.


    Ich werde nun in diesem Monat 25 und daher entfällt mein Kindergeld. Ich wohne alleine, da meine Eltern vor längerer Zeit zu einer anderen Stadt umgezogen sind (ca. 1 1/2 Stunden entfernt).


    Ich bin für jede Hilfestellung dankbar!

  • Guckst du § 7
    (3) Hat der Auszubildende


    aus wichtigem Grund oder
    aus unabweisbarem Grund
    die Ausbildung abgebrochen oder die Fachrichtung gewechselt, so wird Ausbildungsförderung für eine andere Ausbildung geleistet; bei Auszubildenden an Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen gilt Nummer 1 nur bis zum Beginn des vierten Fachsemesters. Ein Auszubildender bricht die Ausbildung ab, wenn er den Besuch von Ausbildungsstätten einer Ausbildungsstättenart einschließlich der im Zusammenhang hiermit geforderten Praktika endgültig aufgibt. Ein Auszubildender wechselt die Fachrichtung, wenn er einen anderen berufsqualifizierenden Abschluss oder ein anderes bestimmtes Ausbildungsziel eines rechtlich geregelten Ausbildungsganges an einer Ausbildungsstätte derselben Ausbildungsstättenart anstrebt. Beim erstmaligen Fachrichtungswechsel oder Abbruch der Ausbildung wird in der Regel vermutet, dass die Voraussetzungen nach Nummer 1 erfüllt sind; bei Auszubildenden an Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen gilt dies nur, wenn der Wechsel oder Abbruch bis zum Beginn des dritten Fachsemesters erfolgt. Bei der Bestimmung des nach den Sätzen 1 und 4 maßgeblichen Fachsemesters wird die Zahl der Semester abgezogen, die nach Entscheidung der Ausbildungsstätte aus der ursprünglich betriebenen Fachrichtung auf den neuen Studiengang angerechnet werden.