BAföG Rückzahlung nach 10 Jahren Freistellung

  • Hallo,


    um gleich Klarheit zu schaffen: Ja, ich habe vor meine Schulden zurueckzubezahlen.
    Die Frage ist wie!?


    So!...da ich momentan nicht berufstaetig bin und wir jetzt mit der Kinderplanung beginnen muessen (es wird Zeit), wollte ich mich informieren wie es sich mit der Rueckzahlung des Bafoegs verhaelt nachdem man sich fuer 10 Jahre hat freistellen lassen.
    Ich werde definitiv nicht vollzeit arbeiten gehen koennen und auch so wenig verdienen, dass ich mich freistellen lassen muss. Zumal wir hier im Ausland auch kein Kindergeld und sonstige soziale Gelder bekommen koennen.


    Das geht ja maximal 10 Jahre lang.
    Aber was geschieht dann???... ich denke nicht, dass ich irgendwann Vollzeit arbeiten kann oder auf mehr als 400 Euro im Monat komme.


    Muss ich dann nach 10 Jahren Freistellung das ganze Darlehen auf einmal zurueckbezahlen?....oder normale Raten von 105 Euro im Monat?
    Was heisst Stundung? Wird das Einkommen meines Mannes und sein Besitz angerechnet?
    Ist die Stundung verzinst? Bezieht sich die Verzinsung auf die Raten, die ich nicht zahlen kann, oder auf die gesamte Darlehenssumme?


    Ich waere schon gluecklich, wenn mir jemand auf eine meiner Fragen antworten geben koennte.!
    Danke

  • Danke Dir...ein wenig hilft es mir weiter....ich finde das alles sehr kompliziert....immernoch:)


    So wie ich gesehen habe, scheint Dein Problem in einem anderem Forum direkt beantwortet/ gelöst zu sein.


    ich verlinke dies mal hier mit rein, falls andere diesen Beitrag lesen


    ups, der Link scheint nicht zu funktionieren, daher


    gefunden bei studis-online