Elterngeld und Harz 4

  • Hallo,


    ich habe nun ein wenig rumgeschnüffelt, bin aber nicht wirklich schlau geworden. Daher möchte ich folgenen Fall zur Diskussion stellen.


    Frau A und Herr B führen einen gemeinsamen Haushalt. Beide haben nur ein relativ geringes Einkommen. Anspruch auf Zuschuss zur Bedarfsgemeinschaft besteht aber nicht. Nun stellt sich bei dem Paar Nachwuchs ein. Die ersten 2 Monate wollten beide Elternzeit in Anspruch nehmen. Danach wird Frau A bis zum Ende des 12. Monats Elternzeit nehmen.


    Wie erfolgt denn nun die Anrechnung des Elterngeldes auf den dann ggf. bestehenden ergänzenden Harz4 Anspruch? Voll oder sind 300€ anrechnungsfrei? Und wie erfolgt die Anrechnung für die ersten 2 Monate, wenn beide in Elternzeit sind? Würde dann die Entgeltfortzahlung von Frau A wie Erwerbseinkommen mit den entsprechenden Freigrenzen oder wie Elterngeld angerechnet?


    mfg
    Paula41

  • Hallo Paula,


    das Elterngeld wird bis zur Höhe des zuletzt bezogenen Einkommens (max. 300 €) nicht aug ALG II angerechnet, wenn man vor dem Bezug der Leistungen einer Erwerbstätigkeit nachgegangen ist. Nur der Betrag, der das bisherige Einkommen oder eben die Grenze von 300 € überschreitet, wird angerechnet. Allerdings gibt es hier eine Einkommensfreibeträge, da es sich um eine Entgeltersatzleistunge und nicht um Erwerbseinkommen handelt.


    LG


    Tinchen