Messdienerkonto läuft auf meinen Namen - Bafög in Gefahr?

  • Ich habe vor ein paar Jahren ein Sparbuch für die Messdienerkasse eingerichtet und derzeit befinden sich rund 4500€ auf diesem Konto,das natürlich auf meinen Namenläuft. Selber habe ich natürlich auch noch ein Konto und ein Sparbuch. Letztere überschreiten den Freibetrag von 5200€ jedoch nicht.


    Ich möchte zum Wintersemenster anfangen zu studieren und auch Bafög beantragen, kann mir dabei dieses Messdienerkonto zum Verhängnis werden? Oder kann ich irgendwie angeben, dass ich dieses Konto nur verwalte? Hilft ein Treuhandkonto?


    Ich bitte um Antwort :-)

  • Kann denn irgendwie glaubhaft dargelegt werden, dass du das Konto nur treuhänderisch verwaltest? Wenn es nämlich auf deinen Namen läuft, kannst du auch über die Beträge frei verfügen (unabhängig von den Konsequenzen bei einem Bruch der Vereinbarungen). Daher gibt es hier verschiedene Auffassungen von Gerichten, manche lassen den Abzug von Schulden in gleicher Höhe zu (da das Geld ja dem Treugeber zusteht). Manche wiederum nicht, das sie der Auffassung sind, dass wenn man über das Geld verfügen kann, auch tatsächlich auch Vermögen besteht.


    Von Vorteil ist hier allerdings, dass das Konto getrennt läuft. Bis zum WS sind ja noch ein paar Tage, das heißt, du hast noch Zeit, das Treuhandkonto zu übergeben, so dass es bei der Antragstellung nicht auf deinen Namen läuft. Bevor du das aber machst, solltest du dir von der Kirche oder der entsprechenden Stelle bescheinigen lassen, dass du das Konto bis dahin nur treuhänderisch verwaltet hast. Wenn das Konto dann nicht mehr auf deinen Namen läuft, entstehen die Probleme gar nicht erst.


    Die Bescheinigung der Kirche solltest du aber auch aufbewahren, falls später Fragen im Rahmen eines möglichen Datenabgleichs aufkommen sollten.