Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

  • Hallo zusammen,


    folgende Situation:


    meine Mutter hat Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Sonst keine. Sie ist also "nicht erwerbstätig".


    Auf dem Steuerbescheid steht oben "Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung". Dann geht ein Entlasungsbetrag für Alleinerziehende weg, wodurch sich die "Gesamteinkünfte aus Vermietung und Verpachtung" ergeben.


    Von diesen Gesamteinkünften gehen nun weg :
    - Leibrente und dauernde Lasten
    - Versicherungen


    dauraus ergibt sich dann das "zu versteuernde Einkommen", welches natürlich um einiges geringer ist als die oben genannten Einkünfte.


    Jetzt habe ich verschiedene Auffassungen gehört, was denn nun letztenendes für das Bafög relevant ist. Ist es das "zu versteuernde Einkommen" oder sind es nur die Einkünfte minus diese 14,4 %-ige Sozialpauschale oder was denn nun? Werbungskosten wären ja z.B. bei vermieteten Objekten auch die Versicherung...
    Jeder sagt mir etwas anderes, ich würde es allerdings bevorzugen wenn ich mal Planungssicherheit habe bzw. eine professionelle Antwort erhalte...



    Danke schonmal!!!


  • meine Mutter hat Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Sonst keine. Sie ist also "nicht erwerbstätig".


    Auf dem Steuerbescheid steht oben "Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung". Dann geht ein Entlasungsbetrag für Alleinerziehende weg, wodurch sich die "Gesamteinkünfte aus Vermietung und Verpachtung" ergeben.....
    Danke schonmal!!!


    Hier kannst Du es ganz genau lesen!!!


    Einkünfte sind positiv, wenn bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung die Einnahmen die Werbungskosten (§§ 8 bis 9 a EStG) übersteigen.


    Von der Summe der positiven Einkünfte sind die Betriebsausgaben (§ 4 EStG) und die Werbungskosten (§ 9 EStG) bereits abgezogen.......


    Es empfiehlt sich, auch mal die Paragraphen zu lesen (so ab 21 aufwärts).


    dms


    PS:eine von deinen Alternativen scheint richtig zu sein