Meine Freundin hat wegen Krankheit die Weiterbeantragungsfrist verpasst!

  • Guten Tag,


    ich schreibe hier, weil meine Freundin arge Probleme hat.


    Sie ist sehr krank, war in letzter Zeit häufig im Krankenhaus. Aus diesem Grund hat sie verpasst ihr Bafög zu verlängern.


    Sie würde sofort ein Attest ihres Arztes gekommen, aber wie sieht das mit dem Amt aus?


    Haben die einen Handlungsspielraum oder sind sie strickt an die Vorlagen gebunden.


    Ist es für sie möglich, doch noch die Anschlusszahlung zu erhalten?


    Sie ist völlig aufgelöst, weil sie den Antrag aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme völlig verpasst hat.


    Auch hinkt sie im Studium hinterher, aber ich denke, da kann sie ja grundsätzlich eine Verlängerung beantragen, oder?


    Wichtig ist zur Zeit die Frage, woher sie jetzt Geld bekommen kann.


    Vielen Dank schon im voraus.


    Viele Grüße
    EineFrage

  • Hallo,


    leider muss ich dir mittelen, dass deine Freundin keine Möglichkeit hat, das BAföG rückwirkend zu erhalten.
    Anspruch hat man immer ab dem Tag der Antragsstellung. Das heißt, dass erst, wenn der Antrag beim Amt vorgelegt wird, auch Anspruch besteht.
    Sie sollte nun so schnell wie möglich das Formblatt 1 ausgefüllt beim Amt einreichen, damit sie sich den Monat April sichert und dann natürlich innerhalb der vom Amt gesetzten Frist die restlichen Unterlagen nachreichen.