Einkommensgrenze ruiniert?

  • Hallo liebe Leser,


    ich muss momentan Nachweise für mein Kindergeld 2010 erbringen.


    Durch ein Praktikum, eine Arbeitnehmerstelle und 2 Monate freiberufliches Arbeiten komme ich auf einen Betrag knapp unter 8004 Euro.


    1) ABER jetzt habe ich eine Bafögnachzahlung für 2009/2010 bekommen - dies sind insgesamt 2900 Euro. Sie gilt für 08/2009 bis 01/2010.


    Zählt nun nur der Beitrag für 01/2010 (also für einen Monat ca. 483 Euro) oder der Gesamtbetrag (2900 Euro) weil ich ihn erst im Jahre 2010 komplett überwiesen bekommen habe?


    2) Noch eine 2. Frage: Ich habe freiberuflich gearbeitet - kann ich die 920 Euro Werbekostenpauschale einfach anrechnen ganz ohne Nachweise? Denn dann würde sich meine Einkommensgrenze auch wieder positiv verschieben.


    Ich wäre sehr dankbar für Ratschläge und Antworten.


    Beste Grüße,
    Affe2000

  • Die Frage hätte eher ins Unterforum Kindergeld gehört.


    1) ABER jetzt habe ich eine Bafögnachzahlung für 2009/2010 bekommen - dies sind insgesamt 2900 Euro. Sie gilt für 08/2009 bis 01/2010.


    Zählt nun nur der Beitrag für 01/2010 (also für einen Monat ca. 483 Euro) oder der Gesamtbetrag (2900 Euro) weil ich ihn erst im Jahre 2010 komplett überwiesen bekommen habe?


    Zuflussprinzip. Die 2.900 € sind voll 2010 zuzurechnen.


    2) Noch eine 2. Frage: Ich habe freiberuflich gearbeitet - kann ich die 920 Euro Werbekostenpauschale einfach anrechnen ganz ohne Nachweise?


    Da du auch Arbeitnehmer warst, kannst den Arbeitnehmer-Pauschbetrag abziehen.
    Voraussetzung: Das Gehalt wurde auf Steuerkarte abgerechnet und nicht pauschal versteuert.


    Sozialversicherungsbeiträge kannst du ebenfalls abziehen.