Richtlinien

  • Hallo,
    ich hab mich zwar schon zum Thema Bafoeg informiert, bin mir aber trotzdem nicht ganz sicher ob und wieviel Bafoeg ich kriege. daher schildere ich einfach mal meine Situation:
    Ich bin 19 Jahre alt, habe mein Abitur letztes Jahr gemacht und bin zur Zeit in Australien.
    1. Ich habe im September letzten Jahres eine groessere Summe an meine Mutter ueberwiesen. Koennte das Aerger geben? Wie lange vor dem Bafoeg Antrag muessen Ueberweisungen denn gemacht werden um nicht in Konflikt mit dem Gesetz zu kommen?


    2. Wird auch ein Quad oder Motorroller aufs Vermoegen angerechnet?


    3. Ich bin Halbwaise (Vater verstorben), meine Mutter ist aber verheiratet und ich habe zwei Halbgeschwister. Inwiefern wird hier das Einkommen meiner Mutter bzw. meines Stievvaters angerechnet?


    4. Kindergeld und Halbwaisenrente findet keine Anrechnung, oder?


    Vielen Dank im Voraus fuer eure Antworten!
    Lieber Gruss

  • 1.) was verstehst Du unter einer größeren Summe?
    2.) ja
    3.) nur dasw Einkommen deiner Mutter wird angerechnet
    4.) die HWR wird angerechnet


    § 11 Abs. 2, § 21, § 23, § 25, § 26 ff BAföG

  • Vielen Dank fuer deine Antwort!
    1. ca. 7000


    3. meine Mutter arbeitet nur halbtags, Einkommen unter 1000. Inwieweit krieg ich dadurch Abzuege beim Bafoeg?

  • zu 1.)
    a) seit wann hast Du vor zu studieren bzw. eine nach dem BAföG förderungsfähige Ausbildung zu machen?
    b) wenn Du erst ab September 2011 BAföG beantragen willst und Du erst in den letzten Wochen einer Entscheidng nach a) getrofen hast, ist die Überweisung für dich unschädlich


    zu 3.) bei dem Einkommen erfolgt keine Anrechnung

  • 1. Ich habe mich erst nach der Überweisung zum Studium entschlossen! Da hab ich wohl noch Glück gehabt.


    Und auf welchen Bafög Betrag kann ich mich so ganz grob einstellen?

  • Der Bedarf ist in § 13 BAföG geregelt.


    Der Anspruch ist abhängig von deinem eigenen Einkommen (HWR) und Vermögen sowie dem Einkommen deiner Mutter ( § 11 Abs. 2 BAföG).