Unterhaltsanspruch nach Ausbildung - Wunsch zum Studium oder Hartz 4

  • hallochen zusammen,


    mein sohn ist 18 (im Mai 19) er beendet in diesem Jahr seine Ausbildung (Ende Juli lt. Vertrag). ist aber auch nur eine überbetriebliche ausbildung, so dass er kein Lehrlingsgehalt bezieht. er bekommt sogenntes Schulgeld i.H.v. 92 EUR. Aus diesem Grund wird er höchstwahrscheinlich Hartz 4-Empfänger. Mein Sohn lebt beim Vater. Ich war also bis dato die Unterhaltszahlende. Wie sieht es nach der Beendigung der Lehre (Erhalt Facharbeiterbrief zum Restaurantfachmann) aus? Mein sohn möchte evtl. auch studieren. aber dann was vollständig anderes (evtl. Design). Er wird dadurch mit sicherheit auch in die Nähe seiner Schule wohnen müssen. Wo bekomme ich eine Info her, was ich noch zu zahlen habe? Sowohl ich als auch der Vater haben eine Arbeitsstelle. sodass ich mir vorstellen kann, dass er kein Hartz 4 (für den fall dass er sich gegen das studium entscheidet) bekommt. Was kann er von uns bzw. von mir verlangen?


    Wie gesagt, mir reicht, wenn mir jemand raten könnte, wo ich mich im Vorfeld mal informieren könnte.

  • Ist das eine betriebliche Ausbildung? Dann besteht nach Ausbildungsende Anspruch auf ALG I. Kindergeld gäbe es auch weiterhin (Arbeitsuchend unter 21).


    Sollte er doch ALG II beantragen, bildet er mit seinem Vater eine Bedarfsgemeinschaft. Hängt also von dessen Einkommen ab, ob der Sohn überhaupt was bekommt.


    Du bist nach bestehen der Prüfung nicht mehr unterhaltspflichtig (bzw. höchstens noch für eine kurze Phase, in der sich der Sohn Arbeit suchen muss). Der Vater nach dem BGB auch nicht mehr, muss aber durch das SGB II weiter für euren Sohn aufkommen.


    Wenn die zweite Ausbildung nicht auf der ersten aufbaut, müsst ihr sie nicht finanzieren. Erfüllt der Sohn die Voraussetzungen für ein Studium (Abitur/Fachhochschulreife)? Vom Alter her kaum vorstellbar.


    Zweitausbildung: Eventuell ist sie BAföG förderfähig. Dazu solltest du dich mal hier einlesen: BAföG Vorschuss - Vorausleistung durch das BAföG Amt


    Wo bekomme ich eine Info her, was ich noch zu zahlen habe?


    Anwalt wäre die sicherste Methode.



  • danke für die schnelle antwort. nein. es war eine schulische Ausbildung. also bekommt er hartz 4. wurde ihm in der schule schon gesagt. also bei der bemessung des hartz 4 wird gar nicht mein einkommen verlangt? leben ja nicht in einer wohnung. nur vom vater? auch bei berechnung der studiumkosten?


    das heisst also ganz wirklich, ich könne mich nach seinem facharbeiterbrief nun endlich mal auf meine träume und ziele (finanziell) konzentrieren? hm.. er will design studieren. für dieses studium brauch er wohl einen facharbeiter mit fachoberschulreife. wenn er diese nicht erreicht, will er auf nem colleg auf alle fälle diesen nachholen oder so in der art! hab doch keine ahnung, wie man das heute so durchläuft. aber eins ist wohl sicher, er muss für dieses studium in eine andere stadt. und da will er wegen unterkunft usw. geld beantragen. hab bei meiner rechtschutz angerufen (man bekommt ja heutzutage vorab auch schon mal telefonischen rat) die meinten auch, wenn er n völlig fremden job studieren will, bin ich da raus. ABER das amt wird auf alle Fälle auf unser gehalt zurück greifen wollen... hm.. nun hab ich auch bammel, da wir beide berufstätig sind, dass er kein bafög oder der gleichen bekommen wird.... hab mal hier den bafög-rechner betätigt.. da hat er Anspruch 0,00 EUR!