Elternunabhängiges BAföG nach Auszug

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • Hey Leute,
    ich bin 22 Jahre jung, habe schon einen abgeschlossenen Assistentsberuf und die allgemeine technische Fachhochschulreife absolviert und befinde mich momentan im 2. Lehrjahr in einer schulischen Zweitausbildung zur Staatlich anerkannten Ergotherapeutin und habe somit jetzt schon 5 Jahre SchülerBAfög bezogen. Bedingt dadurch, dass mein momentaner Ausbildungsplatz nur ca. 20km von dem Wohnsitz meiner Eltern, da wo ich diesbezüglich zwangsweise auch wohne, weg ist, habe ich bisher auch nicht ausziehen können, da ich dann laut Gesetz kein elternunabhängiges BAföG bekommen hätte.
    Ich verstehe mich allerdings mit meinen Eltern seit einigen Jahren überhaupt nicht mehr und habe jetzt von einer Gesetztesänderung gehört, dass sich dies geändert haben soll. Also das Mensch ausziehen und somit elternunabhängiges BAföG beantragen&bekommen kann, auch wenn der Ausbildungsplatz nich weit weg am (derzeitigen) Wohnsitz der Eltern liegt?
    Ich habe mir jetzt auch schon einige WG`s in der Stadt meiner Ausbildung angeschaut und könnte ab August dort einziehen und mein 3. Lehrjahr somit "elternunabhängig" absolvieren.
    Meine Frage ist nun, würde ich dann elternunabhängiges BAföG bekommen, um die WG + Selbstständigkeit zu finanzieren (meine Sozialarbeiterin würde mir die Probleme zu Hause schriftlich auch für das Amt bestätigen)?

  • Keine Elternunabhängige Förderung möglich, denn die erfüllst die Voraussetzungen nach § 11 Abs. 3 BAföG nicht.


    Die Gesetzesänderung war im November 2010 rückwirkend zum 01.10.2010.


    Der Bedarf sind nach § 12 Abs. 2 Nr. 1 BAföG 465,00 €. Der Anspruch ist abhängig von deinem Vermögen und dem Einkommen deiner Eltern ( § 11 Abs. 2 BAföG).


    Was eine Sozialarbeiterin schreibt ist im BAföG unerheblich.

  • ch hätte da auch mal eine frage weiß aber nicht ob ich hier jetzt richtig bin.... und zwar geht es um elternunabhängigen bafög ....


    ich möchte gern nochmal eine 2. ausbildung machen als erzieherin geht 5 jahre ... und möchte mir deshalb auch eine eigene wohnung suchen weil die schule zu weit weg von mein elternhaus ist ,...
    wie verhält sich das elternunabhängige bafög .... ab wann bekommt man das ????


    und kann man noch andere sachen beantragen fahrgeld wohngeld ect . ????
    ich kenne mich mit den ganzen kein bißchen aus ...
    ich habe schon einmal eine ausbildung gemacht 2 jahre verkäuferin habe dann 1 jahr voll geabreitet und war dann 1 jahr arbeitslos danach einen 400 € job für ca halbes jahr und seit 2008 habe ich wieder eine festeinstellung .....
    ich bin jetzt 25 jahre
    ich weiß das ich da kein kindergeld mehr beantragen kann....


    aber gibt es da ne möglichkeit wegene den elternunabhängigen bafög ????
    wäre schön um eine antwort ... danke
    Beitrag bearbeiten/löschen