Kindergeld + Halbwaisenrente

  • Hallo,
    durch Google bin ich auf dieses Forum gestoßen, auf der Frage nach meinem Einkommen in meiner Ausbildung. Ich habe zwar schon viel gesucht und gelesen zu dem Thema, aber je mehr ich lese, desto verwirrter bin ich. Ich hoffe, dass meine Frage in Ordnung geht.


    Ab dem 1.8.2011 beginne ich meine 3-jährige Ausbildung, in dem ich im ersten Jahr 450,05€ (5400,68€), im zweiten Jahr 538,16€ (6457,95€) und im dritten Jahr 652,44€ (7829,55€) verdiene. Die Beträge sind alle in netto, in der Klammer steht der Jahresbeitrag.


    Ich beziehe 190€ Kindergeld (drittes Kind) und bekomme 207€ Halbwaisenrente (bzw.meine Mutter).


    Meine Frage ist jetzt, wieviel ich im Monat für Unterhalt zur Verfügung habe? Zunächst habe ich die netto-Jahresbeträge mit 920€ Werbungskostenpauschale subtrahiert, dann wären das:


    1.Jahr: 4480,68€ (1.Jahr - 920€)
    2.Jahr: 5537,95€ (2.Jahr - ...)
    3.Jahr: 6609,55€ (...)


    Mit der Halbwaisenrente (207€) wären das dann im Jahr:


    1.Jahr: 6964,68€ (1.Jahr + 12*207€)
    2.Jahr: 8021,95€ (2.Jahr + ...)
    3.Jahr: 9393,55€ (...)


    Folglich würde ich nur für das erste Jahr Kindergeld bekommen, da ich ja ab dem zweiten Jahr über der Einkommensgrenze (8004 €) bin. Nachfolgend ergebe sich pro Monat die folgenden Erträge:


    1.Jahr: 770,38€ ((4480,68€/12) + 207€ + 190€)
    2.Jahr: 745,16€ ((5537,95€/12) + 207€)
    3.Jahr: 859,44€ ((...) + 207€)


    Bekomme ich im 2.Jahr also weniger, obwohl ich mehr verdiene, durch den Wegfall des Kindergeldes? Oder habe ich gar nicht so hohen Anspruch auf meine Halbwaisenrente?


    Habe schon nach den Antworten gesucht, aber leider bin ich nur noch verwirrt. :D


    Vielen Dank um eure Hilfe!

  • Was bedeutet das jetzt genau? :D


    Ja klar, die Werbungskostenpauschale erhöht sich um 80€, aber ich denke, du meinst eher die Erleichterung für Arbeitnehmer durch Wegfall vieler bürokratischer Hürden.


    Bedeutet das auch, dass ich jeden Monat Kindergeld + Halbwaisenrente bekommen und ich erst 2 Jahre später bei meiner Steuererklärung je nach Lage zurückzahlen muss? (Bsp. Kindergeld)

  • Zitat: Der Verzicht auf die Einkommensüberprüfung bei der Beantragung von Kindergeld und -freibeträgen für volljährige Kinder wird den Erklärungsaufwand für Eltern deutlich vermindern.


    Bisher ist das allerdings nur geplant.

  • Dies hier wird dir sicher weiter helfen. Da geht es genau um Kindergeld und Halbwaisenrente.


    Soweit ich das weiß ist die Grenze für Kindergeld bei 7.680 Euro. Und Werbungskosten (zum
    Beispiel das Kilometerentgelt für die Fahrten von der Wohnung zur Arbeitsstelle) bei 920 Euro.


    Also würde das nach deiner Berechnung bedeuten, dass du wirklich nur für das erste Jahr
    Kindergeld noch beziehen kannst und danach nicht mehr.


    Aber auch mal ehrlich, ich finde 8021,95€ sind mehr als genug, so viele Ausgaben wirst du ja
    wohl nicht haben...