Mindesteinkommen & PKV

  • Hallo ich habe eine Frage zum Mindesteinkommen bzgl. des Wohngelds.


    Ich habe seit Anfang des Jahres eine private Krankenversicherung. Ich frage mich jetzt, ob diese Kosten relevant für mein Mindesteinkommen sind.


    Der Regelsatz für eine Einzelperson beträgt ja 359€, ich zahle 250€ Miete (warm) und zahle 135€ für die PKV.


    Um mein Mindesteinkommen zu errechnen gehe ich doch wie folgt vor:
    359€+250€+135€ ==> 744€


    Ich verdiene jedoch nur ca. 710€ (Student)
    Gehalt (brutto): 610
    Zuschuss von Eltern: 100


    Ist das jetzt ein Problem, oder wird der betrag für die PKV nicht mit berücksichtigt?

  • Hallo,


    die PKV wird mit gerechnet. Allerdings sehe ich keine unüberwindbare Probleme und Du solltest bei diesen Zahlen durchaus einen Antrag stellen.


    Gruß!


    Hallo, vielen Dank für deine Antwort.


    Was meinst du mit " keine unüberwindbare Probleme" ? Sollte der Antrag so surch gehen, oder muss ich dem Amtnachweisen, wie ich mit dem restlichen Geld meinen Lebenunterhalt bestreite, was als Student jedoch durchaus möglich ist....