Akteneinsicht bei Kindern über 18 - WIE ???

  • Guten Morgen!


    Ich hoffe mir kann hier bei dem folgenden Problem geholfen werden. Ich habe einen Sohn. Er ist 20 Jahre alt (Halbwaise – da sein Vater, mein Mann 1987 tödlich verunglückte).


    Das Verhätnis zwischen mir und Ihm ist nicht gerade das rosigste, da er im Jahr 2005 seine Ausbildung abbrach und seit dem keinerlei Anstalten macht eine neue zu beginnen.


    All meine Versuche (vom Zureden mit Engelsgeduld bis hin zum wütenden Schimpfen) waren erfolglos.


    Nach Abbruch der Ausbildung hatte er einmal vorgehabt auszuziehen, hat dies jedoch unterlassen, da er vom Amt gesagt bekam, daß er bis zu 25. Lebensjahr zu Hause zu wohnen hätte.
    Ich selbst arbeite in der Landwirtschaft und verdiene nicht viel. Mein Hartz IV Antrag wurde jedoch abgelehnt, da ich laut Amt erst das alte Gehöft verkaufen solle (seit mehr als 250 Jahren Familienbesitz und recht baufällig), ehe ich unterstütz werden könnte.


    Mein Sohn ist wie gesagt ohne Ausbildung und bei der Arbeitsagentur gemeldet.


    Ich möchte für Ihn gern Kindergeld beantragen da er ja bei mir wohnt, kann dies aber nicht, da mir das Recht verwehrt wird die entsprechende Meldung einzusehen (Meldung arbeits- und ausbildungssuchend).


    Ebenso wurde mir von der Familienkasse empfohlen den Kindergeldzuschlag zu beantragen.
    … Ich kann zwar die Ablehnung des Hartz IV Antrages beilegen, jedoch kann ich wiederum nicht belegen , was mein Sohn gerade tut.


    Er möchte mir auch nicht helfen.


    Was kann ich tun um alle Unterlagen für die entsprechenden Anträge einzuholen. Wenn ich schon verpflichtet bin Ihn bis 25 im Haus zu behalten und zu versorgen, dann müsste ich doch auch die Möglichkeit haben für Ihn Unterstützung zu beantragen. Ich schaff das finanziell für uns beide einfach nicht.


    Danke für alle Antworten