Kreditaufnahme sinnvoll?

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • Mahlzeit und ein frohes neues Jahr!


    Mein Anliegen gilt einer Geldleihung von ca. 500-600€. Es gibt ja mittlerweile schon Kredite ab 500€, allerdings laufen diese immer mind. 12 Monate und ich kann das Geld schon in voraussichtlich 2 Monaten zurückzahlen.
    Ich beziehe BAföG und KiGe während meiner jetzigen Schulausbildung zum BTA.
    Grund ist, dass durch extrem lange Bearbeitungszeiten und Fehler seitens KiGe-Kasse seit 6 Monaten keinerlei Zahlungen erfolgt sind. Komplette Zahlung voraussichtlich in 2 Monaten rückwirkend.
    Welche Möglichkeiten stehen mir da offen; Wie und wo kann ich schnell, günstig und sicher Geld leihen?

  • Hallo,


    ehrlich gesagt entpuppt sich die Aussage


    Zitat

    dass durch extrem lange Bearbeitungszeiten und Fehler seitens KiGe-Kasse


    meist als nicht ganz zutreffend, weil die Familienkassen in der Regel relativ schnell entscheiden. Meist sind für die verzögerte Bearbeitung fehlende Unterlagen verantwortlich, die eine schnelle Bearbeitung verzögern.


    Wenn dann die Bearbeitungszeit auch noch länger als 6 Monate dauert, scheint mir hier ein grundsätzliches Problem zu bestehen.


    Gerade aus diesem Grunde würde ich einen Kredit als letztes in Erwägung ziehen.


    Gruß!

  • Ok, das Thema hat sich erledigt.


    Eine weitere Frage hab ich dennoch: BAföG wird nicht als Einkommen angesehen, stimmt?
    Grund der Frage ist der, dass die Kindergeldzahlung ja auch von der Einkommensgrenze von - seit 2010 - 8004€ abhängig ist.


  • Dem kann ich nur zustimmen - ein Kredit sollte immer der letzte Ausweg sein. Immerhin geht es da um eine große Menge an Geld und vor allem um eine viel größere Menge, die zurückgezahlt werden muss... das sollte man sich zehn Mal überlegen, bevor man so einen Schritt tätigt, vor allem, wenn man eventuell kein geregeltes oder sicheres Einkommen hat, um den Kredit zurückzuzahlen.