Beglaubigung reicht das ?

  • Hallöle,


    ich bin 29 Jahre alt und werde aller Wahrscheinlichkeit nach im April 2011 ein Studium in Politik und Verwaltungswissenschaften an der Uni Hagen beginnen. Da ich als beruflich Qualifizierter ins Rennen gehe, schrieb man mir vor der Einschreibung bzw. Zulassung, dass ich meinen Gesellenbrief der Ausbildung amtlich beglaubigt schicken soll.


    Das Problem ist, ich habe diesen in Original nicht mehr. Demnach ist auch keine Beglaubigung möglich. Ich habe nur mehrfache Kopien davon. Nun habe ich aber noch ein Schreiben gefunden (Original) in dem folgendes steht.


    Hiermit bestätigen wir Herrn S. das er nach § bla bla und der Gesellenprüfungsordnung § bla bla am 26.02.2003 seine Ausbildung als bla bla bestanden hat.


    Unterschrieben mit Stempel von der zuständigen Stelle. Wenn ich das amtlich beglaubigen lassen würde reicht das auch? Ich würde den Gesellenbrief denn nur als Kopie mitschicken. Eine Zweitschrift des originalen Gesellenbriefes kostet ne Menge Zeit und Geld, habe vorsichtshalber schon angefragt. Der Gesellenbrief ist ein Schnipsel in dem nur steht.


    Praktische Prüfung bestanden Note 2
    Theoretische Prüfung bestanden Note 2


    Mit freundlichen Grüßen bla bla.


    Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit gemacht.


    Danke Gruß Daniel